TV und Shows Dschungelcamp 2011: Sarah wird zur Kakerlake – Katy unter Strom- Tag 6

Dschungelcamp 2011: Sarah wird zur Kakerlake – Katy unter Strom- Tag 6

241
TEILEN

Dschungelcamp 2011: Sarah wird zur Kakerlake – Katy unter Strom- Tag 6: Die Promis im Dschungel müssen schon ganzschön viel erleiden. Besonders betroffen war wohl gestern Katy Karrenbauer. Sie durfte mit Sarah zur Dschungelprüfung antreten. Sarah wurde zur Kakerlake und Katy wurde durch Sarah mit Stromschlägen versorgt. Sah so aus als hätte es ordentlich weh getan.
Aber von vorn. Die Dschungelprüfung hieß diesmal „Unter Strom“- könnte alles Mögliche sein, aber das ein Promi tatsächlich mit Stromschlägen gequält wird, damit hat wohl keiner gerechnet. Noch gut gelaunt trat Sarah und Katy zur Prüfung bei Moderatoren- Paar Dirk Bach und Sonja Zietlow ein.
Sarah musste in dieses Kakerlaken-Kostüm steigen. Darin musste sie einen Parcours abgehen, der aus fünf Abschnitten besteht. Pro Abschnitt winken zwei Sterne, im letzten sogar drei. Die Schwierigkeit besteht darin, die oben befindliche elektrische Leitschiene nicht mit den Fühlern zu berühren. Ansonsten gibt es Stromschläge und Schleim, Kakerlaken, Grillen, Mehlwürmer für Katy Karrenbauer. In jedem Abschnitt habt ihr zwei Leben. Beim zweiten Kontakt mit der Leitschiene gilt der Abschnitt als verloren und die Sterne sind weg.
Da Sarah nicht sehen konnte wie sie laufen muss, musste Katy ihr die Richtung sagen und auch auf die Fühler achten. Am Ende gab es ordentlich Stromschläge für Katy die richtig angesäuert war. Vier Sterne wurden erspielt. Nicht gerade viel für 11 Personen aber besser als nichts. Es hätten durchaus mehr Sterne werden können aber irgendwie klappte es mit dem zuhören von Sarah nicht so richtig, aber auch Katy war in ihren Anweisungen zu ungenau.
Katy kam wie ein Häufchen Elend ins Camp zurück, dafür erntete sie viel Mitleid der Campbewohner. Sarah meinte sofort sie habe die Sterne holen müssen und Katy hätte nichts weiter tun müssen. Nur komisch, wer von beiden hat das größere Übel ertragen müssen? „Bei Strom hört der Spaß auf“, rief Gitta Saxx entrüstet. Und auch Mathieu Carriére bestätigt: „Katy hat sich schlimm gefühlt“. Natürlich nicht so schlimm wie eine Sarah, die in dem scheußlichen Kakerlaken-Kostüm rumlaufen musste. „Ich habe eigentlich die Sterne geholt. Ich hatte das Gewicht auf dem Kopf und habe ganz geschwollene Beine. Und hätte ich mich nicht konzentriert, hätten wir keine Sterne geholt“, sprach Sarah in die Runde. Das muss für die Karrenbauer fast noch schlimmer gewesen sein als die Stromschläge.
Sarah macht sich mir ihren blöden Sprüchen das Leben im Dschungel selbst schwer. Ich glaube nicht, dass sie ständig zu den Prüfungen antreten müsste, wenn nicht diese Sprüche raushauen würde. So aber selbst schuld. Sarah muss wieder zur Prüfung antreten. Diesmal heißt es „Raus aus den Mulden“: Ein altes gestrandetes Boot liegt am Ufer eines Sees. Das Boot hat viele Öffnungen, in die der Prominente hineingreifen kann – und sollte, denn darin sind die begehrten Sterne verborgen!
Der Regenwald machte gestern seinem Namen so richtig Ehre. Es regnete so stark, dass die Bewohner ins Dschungeltelefon umsiedeln mussten. Aber auch da gab es wieder einmal Zoff zwischen Sarah und Eva. Sarah saß auf ihrem Stuhl und wollte Eva einfach nicht setzen lassen. Die dann den Platz lautstark einforderte. Im Camp zurück legte sich Indira einfach mit zu Jay in die Hängematte, ihre war einfach zu nass. Wird dies die erste Dschungel-Liebe werden?