TV und Shows Dschungelcamp 2011: Diese Luxusgüter nehmen die Promis mit in den Dschungel

Dschungelcamp 2011: Diese Luxusgüter nehmen die Promis mit in den Dschungel

198
TEILEN

Dschungelcamp 2011: Diese Luxusgüter nehmen die Promis mit in den Dschungel: Noch einen Tag und wir können endlich die Promis im Dschungel leiden sehen. Den ersten Zoff gab es schon um die schönen Nackt- Fotos von Indira Weis. Rainer Langhans ließ es sich offenbar nicht nehmen, vor der „Bild“-Zeitung seine Meinung zu Indira Weis‘ Nacktbildern im aktuellen Playboy kund zu tun.
„Ach Gott, was für ein umoperiertes Dingen. Ich finde das schrecklich“. Langhans findet, sie hätte früher viel, viel besser ausgesehen. Doch Indira Weis ist ebenfalls nicht auf den Mund gefallen und schießt scharf zurück: „Der Langhans ist so ein spießiger Giftzwerg. Nur am lästern der Greis. Er ist doch derjenige, der sich als erster nackt und unästhetisch hat fotografieren lassen“, sagte Indira der „Bild“. Na wenn die beiden mal nicht Freunde werden? So ist wenigstens für ordentlich Unterhaltung gesorgt.
Wie immer dürfen die Promis ein paar Luxusgegenstände mit in den Dschungel nehmen. Hier ist ein Überblick wer was mitnimmt.
Eva Jacob:
Ein Tuch, um den Bauch oder Busen zu verstecken und dann meinen Stoffpudel Leslie, weil ich meinen lebendigen Pudel, der ja auch Leslie heißt, sehr vermisse.“
Gitta Saxx:
„Ich habe mich für eine Schlafmaske und ein Gesichtsöl entschieden, wobei ich mittlerweile der Meinung bin, das war falsch. Ich habe gehört, dass ein Kandidat Feuchttücher mitnimmt und frage mich, warum ich nicht auf diese Idee gekommen bin!“
Katy Karrenbauer:
„Ich habe einen Talisman dabei und einen Pareo: ein Tuch, welches man sich um den Bauch binden kann, damit man nicht alles sieht. Der Talisman steht für mich für Mut, Kraft, Glück und schöne andere Dinge.“
Indira Weis:
„Einen Campingstuhl und ein 15 Meter langes Seil, mit dem wir Tauziehen oder Seilhüpfen können. Außerdem kann man damit auch eine Wäscheleine bauen oder jemanden an den Baum binden…“
Sarah Knappik:
„Ich nehme ein Kopfkissen und eine Kette mit.“
Rainer Langhans:
„Ich habe mich schwer getan, da ich so etwas eigentlich nicht brauche. Dann habe ich mich für einen Pareo entschieden und eine „Kopfstandbank“: Das ist eine Bank, wo man nicht auf dem Kopf direkt, sondern auf den Schultern Kopf stehen kann. Das wird zwar eine Schlepperei, aber dann können gerne alle die Bank verwenden.“
Jay Khan:
„Ich nehme ein Kissen und einen Bartstutzer mit, weil ich es nicht mag, glatt rasiert zu sein.“
Thomas Rupprath:
„Ich habe eine Jumbo-Packung Feuchttücher und Haargel dabei, wobei ich jetzt doch lieber ein Kopfkissen mitgenommen hätte. Aber leider zu spät.“
Mathieu Carrière:
„Ich nehme Babyshampoo und einen Talisman, eine Schlange von meiner Tochter, mit.“
Froonck Matthée:
„Ich nehme meine beiden Bade-Quietscheentchen im Hochzeitslook und meine Schlafbrille mit.“
Peer Kusmagk:
„Ich nehme Schotti den Affen mit, den ich zu meiner Geburt geschenkt bekommen habe und der mich auf vielen Reisen begleitet hat. Und einen Zylinder von meiner Freundin. So habe ich meine Lieben immer bei mir.“
Mehr Informationen zum Dschungelcamp 2011 gibt es bei RTL.de. Eine tägliche Zusammenfassung sowie das neuste aus dem Dschungelcamp 2011 gibt es täglich hier bei Newscode.