Sport Die DTM CUPRA Official Cars gehen auf Tour

Die DTM CUPRA Official Cars gehen auf Tour

16
Das Safety Car der DTM im Einsatz
Das Safety Car der DTM im Einsatz © Cupra
Werbung

Exklusiver Boxenstopp: Die DTM CUPRA Official Cars gehen auf Tour CUPRA setzt Highlights im Motorsport. In der aktuellen DTM-Saison stellte die spanische Challenger-Brand die Official Cars der Rennserie. Zum Abschluss des DTM-Jahres machen die kupferfarbenen CUPRA Modelle jetzt exklusive Boxenstopps: zum Beispiel am Frankfurter Flughafen oder den CUPRA Garagen in Hamburg, Hannover und der CUPRA City Garage in München. Darüber hinaus präsentiert CUPRA Markenbotschafter Daniel Abt die Fahrzeuge an ausgewählten Terminen mit einem Talk und anschließender Autogrammstunde.

Ein Blickfang in Kupfer
Der Qualm quietschender Reifen beim DTM-Finale am Hockenheimring ist gerade erst verzogen, da treten die außergewöhnlichen CUPRA Formentor schon wieder in Aktion. Die Challenger-Brand schickt die Official Cars der Rennserie jetzt auf Tour:

Die DTM-Fahrzeuge stehen deutschlandweit in verschiedenen, ausgewählten Locations. Am Frankfurter Flughafen ist im Atrium eines der beiden Safety Cars ausgestellt. Das zweite Safety Car kann man in der CUPRA City Garage in München am Odeonsplatz bestaunen. Das Leading Car steht in der CUPRA Garage in Hamburg im Nedderfeld und eines der beiden Race Control Cars ist in der CUPRA Garage Hannover City zu sehen. Die Ausstellungsorte des weiteren Race Control Cars und des dritten Safety Cars werden noch bekanntgegeben.
CUPRA Markenbotschafter Daniel Abt im Talk

Die passende Einordnung der Fahrzeuge und ein Recap über die abgelaufene DTM-Saison gibt CUPRA Markenbotschafter Daniel Abt an ausgewählten Terminen: Er ist in der CUPRA City Garage in München am 24. November von 17 bis 19 Uhr zu Gast, in der CUPRA Garage Hamburg am 25. November (17–19 Uhr) und in der CUPRA Garage Hannover am 26. November (13–15 Uhr). Der Rennfahrer und YouTuber lässt im Talk hinter die Kulissen blicken und steht anschießend für eine Autogrammstunde zur Verfügung.

CUPRA Markenbotschafter Daniel Abt ist zum Talk und zu einer Autogrammstunde in ausgewählten CUPRA Garagen zur Gast
CUPRA Markenbotschafter Daniel Abt ist zum Talk und zu einer Autogrammstunde in ausgewählten CUPRA Garagen zur Gast © Cupra
Upgrade von ABT Sportsline
Neben Daniel Abt steht selbstverständlich der PS-starke CUPRA Formentor im Mittelpunkt. Genauer gesagt, die in der DTM eingesetzten CUPRA Formentor VZ5 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 212 g/km; CO2-Effizienzklasse: F)*. Diesen verpasste ABT Sportsline ein leistungssteigerndes Upgrade. Dadurch bringen es die Fahrzeuge auf 331 kW (450 PS). Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,9 Sekunden lassen sie die erstaunten Blicke in rasender Geschwindigkeit hinter sich.

Von Portimão bis zum Nürburgring
Die Official Cars haben ein ereignisreiches DTM-Jahr hinter sich. Die sechs Formentor VZ5 mit Spezialfolierung waren bei insgesamt acht Event-Wochenenden mit 16 DTM-Rennen und 14 DTM-Trophy-Rennen dabei. Die PS-starken Spanier spielten dabei stets vor Millionenpublikum groß auf – ob beim Auftakt Ende April im portugiesischen Portimão oder beim Klassiker auf dem Nürburgring. „Die Einsätze in der DTM haben die Bekanntheit der Marke gesteigert. Der CUPRA Formentor VZ5 als Leading Car vor den DTM-Boliden – ein tolles Bild, das auch die Rennsport-DNA der Marke noch einmal unterstreicht. Nun können sich alle Fans den kupferfarbenen Formentor auch abseits der Rennstrecke anschauen, das rundet die Saison für uns perfekt ab“, sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der SEAT Deutschland GmbH.

Artikel die Sie auch interessieren könnten

Werbung