Sport DFB-Pokal K.O. des FC Bayern München Ottmar Hitzfeld meldet sich zu Wort

DFB-Pokal K.O. des FC Bayern München Ottmar Hitzfeld meldet sich zu Wort

342
Teilen

Nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal des FC Bayern München mit 4:2 gegen Bayer 04 Leverkusen meldet sich jetzt Ex-Trainer Ottmar Hitzfeld zu Wort.
Von dem Ex-Trainer Hitzfeld gibt es harsche Kritik gegenüber dem FC Bayern. Auch waren schon die ersten Klinsmann „Raus“ Rufe von der Tribüne zu hören. Auch Ottmar Hitzfeld spricht von einer Blamage des FC Bayern München. Damit hat Ottmar Hitzfeld recht.
Nach dem Pokal-Aus von Bayern München wächst der Druck auf den Coach des FC Bayern, Jürgen Klinsmann enorm. Es ist ja nicht nur das Ausscheiden im DFB-Pokal sondern es stehen lediglich nur ein Sieg, drei Niederlagen sowie ein Unentschieden in der Bundesliga-Rückrunde zu buche. Jürgen Klinsmann wirkte etwas niedergeschlagen und sagte:Jede Niederlage schmerzt, vor allem beim FC Bayern.“ „Es ist normal, dass Kritik aufkommt. Der werde ich mich stellen.“ Nun kann der FC Bayern München am Wochenende gegen Hannover 96 mit einem Sieg das Boot wieder ins richtige Fahrwasser bringen. Auch das Spiel in der Champions-League gegen Sporting Lissabon dürfte nur noch reine Formsache sein und damit könnte auch wieder an der Säbener Straße Ruhe einkehren. Jürgen Klinsmann sagte und forderte:“Es wurmt uns alle, dass wir aus dem DFB-Pokal rausgeflogen sind. Wir brauchen eine Serie, um wieder nach vorn zu kommen.“
Aber auch der ehemalige Trainer des FC Bayern München stellte die gestrige Leistung in Frage. Der Premiere Experte Ottmar Hitzfeld sprach von einer „Blamage“ und eine „diskussionswürdigen“ Leistung des FC Bayern. Aber Hitzfeld ist auch von einer Wende des FC Bayern zum guten in der Bundesliga überzeugt. Wenn die Bayern wie in der Hinrunde eine Serie hinlegen, können sie noch deutscher Meister werden.“

Auch war Ottmar Hitzfeld von der Rolle von Bastian Schweinsteiger und Lucas Podolski überrascht. Ich hatte schon damit gerechnet, dass Podolski und Schweinsteiger unter ihm mehr aufblühen. Klinsmann setzt mehr auf einen festen Spielerstamm, ich habe mehr rotieren lassen. Jeder Trainer hat da seine eigene Philosophie. Dennoch glaubt der Coach, dass Klinsmann die Kurve noch kriegen kann. „Schon als Nationalspieler hat er Nervenstärke bewiesen. Er war auch da als Top-Spieler ein Kämpfer. Ich glaube schon, dass er die nötige Nervenstärke auch als Trainer besitzt.“
Der Trainer Jürgen Klinsmann wird von den Bayern-Spielern nach der 4:2 Niederlage nicht in Frage gestellt. Sogar Nationalspieler Miroslav Klose nimmt Jürgen Klinsmann in Schutz. „Der Trainer tut und macht, aber sobald wir auf dem Platz stehen, müssen wir das umsetzen. Wir haben uns die Niederlage selbst zuzuschreiben.“
Aber auch Hamit Altintop sieht die Fehler bei der Mannschaft und nicht beim Trainer Jürgen Klinsmann.“Ich glaube, dass der Trainer alles versucht. Momentan läuft es einfach nicht.“
Wie sehr hat da Hamit Altintop doch recht.
Und hier noch die Ergebnisse des DFB-Pokal Viertelfinale im Überblick
1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04 1:0
VfL Wolfsburg – SV Werder Bremen 2:5
Hamburger SV – SV Wehen Wiesbaden 2:1
Bayer Leverkusen – FC Bayern München 4:2