Sport DFB Pokal 16/17 Vorschau auf erstes Halbfinale Gladbach – Frankfurt

DFB Pokal 16/17 Vorschau auf erstes Halbfinale Gladbach – Frankfurt

155
TEILEN
DFB Pokal Halbfinale Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt
DFB Pokal Halbfinale Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt im DFB Pokal Finale 7:8 i.E. (1:1 | 1:1 | 1:1) Taleb Tawatha 15′- 1:1 45’+2′ Jonas Hofmann

DFB Pokal 16/17 Fakten zum ersten Halbfinale Borussia Mönchengladbach-Eintracht Frankfurt Am heutigen Montag ist die letzte Spielpaarung in der 2. Bundesliga. Aber morgen geht es bereits für zwei Bundesliga Mannschaften im DFB Pokal Halbfinale um das begehrte Ticket nach Berlin. Am morgigen Dienstag stehen sich im Halbfinale des DFB Pokal Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt gegenüber.

Bisher kam immer Borussia Mönchenglabach weiter
Beide Mannschaften wurden zum 4. Mal im DFB-Pokal gegeneinander gelost. Bisher kamen stets die Fohlen weiter: 1971/72 mit 4:2 H und 2:3 A im Achtelfinale sowie 1984/85 (4:2 H n.V.) und 2014/15 (2:1 A) jeweils in der 2. Runde. Das Pokal-Halbfinale ist das 95. Aufeinandertreffen beider Teams seit Bundesliga-Gründung 1963. Dabei haben die Hessen mit 35:34 Siegen denkbar knapp die Nase vorne (bei 25 Remis).

In der Bundesliga trennten sich beide Mannschaften torlos Unentschieden
Das letzte Aufeinandertreffen gab es erst vor wenigen Wochen: Am 1. April trennten sich beide Teams in der Liga 0:0, Frankfurts Marco Fabian scheiterte dabei in der 78. Minute mit einem Elfmeter an Yann Sommer.

Frankfurt zum 12. Mal im Halbfinale
Die Eintracht stand sogar schon einmal öfter in der Runde der letzten 4 als die Fohlen. Auffällig ist, dass die Hessen nur 1 von 5 Halbfinal-Spielen in der Fremde für sich entscheiden konnten (1988 in Bremen).

Die Fohlen zum 11. Mal im Halbfinale
Durch den 2:1-Sieg in Hamburg qualifizierte sich die Borussia zum 11. Mal in ihrer Vereinshistorie für das Pokal-Halbfinale. Erstmals war das in der Saison 1960 der Fall, als am Ende auch der DFB-Pokal gewonnen wurde. In diesem Jahrtausend sind die Fohlen jedoch in der Vorschlussrunde nicht vom Glück verfolgt. Mit 2000/01, 2003/04 und 2011/12 gab es 3 Halbfinalteilnahmen und keine davon resultierte in einer Fahrt nach Berlin. 2000/01 und 2011/12 scheiterten die Fohlen sogar erst im Elfmeterschießen. Insgesamt ist die Bilanz bei 5 Weiterkommen und 5 Ausscheiden genau ausgeglichen.

Halbfinalbilanz von Eintracht Frankfurt

Saison Gegner Ergebnis Pokalsieger
1962 1. FC Nürnberg 2:4 A –
1963/64 Hertha BSC 3:1 H Nein
1973/74 FC Bayern München 3:2 H Ja
1974/75 Rot-Weiss Essen 3:1 n.V. H Ja
1978/79 Hertha BSC 1:2 A –
1980/81 Hertha BSC 1:0 H Ja
1987/88 SV Werder Bremen 1:0 A Ja
1990/91 SV Werder Bremen 2:2 n.V. H / 3:6 A –
1992/93 Bayer 04 Leverkusen 0:3 H –
2005/06 DSC Arminia Bielefeld 1:0 H Nein
2006/07 1. FC Nürnberg 0:4 A –

Halbfinalbilanz Borussia Mönchengladbach

Saison Gegner Ergebnis Pokalsieger
1960 Hamburger SV 2:0 N Ja
1972/73 SV Werder Bremen 3:1 A / 4:2 H Ja
1983/84 SV Werder Bremen 5:4 n.V. H Nein
1984/85 FC Bayern München 0:1 n.V. A –
1986/87 Hamburger SV 0:1 A –
1991/92 Bayer 04 Leverkusen 4:2 n.E. H Nein
1994/95 1. FC Kaiserslautern 1:0 n.V. H Ja
2000/01 1. FC Union Berlin 4:6 n.E. A –
2003/04 Alemannia Aachen 0:1 A –
2011/12 FC Bayern München 2:4 n.E. H –

Gladbachs Abwehr steht
Mit nur 1 Gegentor und 3 Zu-Null-Spielen haben die Fohlen zusammen mit dem FCB die beste Defensive in dieser Pokalsaison. Das einzige Gegentor war der Anschlusstreffer des HSV in der Nachspielzeit beim 2:1-Sieg der Borussia, also eher unbedeutend.

Minimalistische Eintracht im Halbfinale
Die SGE erzielte auf ihrem Weg ins Halbfinale lediglich 4 Tore – alle anderen Halbfinalisten mindestens 7 (Gladbach 7, Bayern 12 und BVB 8). Dafür glänzt die Eintracht im Pokal aber mit einer überdurchschnittlich guten Großchancen-Verwertung von 67%. So eiskalt zeigte sich kein anderer Halbfinalist in dieser Saison.
Das letzte Team, das mit so wenigen Toren in die Vorschlussrunde einzog, war der 1. FC Nürnberg in der Saison 2006/07, der sogar nur 3 Tore bis zum Halbfinale erzielte. Am Ende wurden die Clubberer Pokalsieger und schalteten im Halbfinale die Eintracht aus Frankfurt mit 4:0 aus.

SGE auswärts stark – aber nicht gegen Bundesligisten
In den letzten 12 Auswärtsspielen im Pokal kam die Eintracht in 9 Fällen weiter und schied nur 3-mal aus. Keines dieser 12 Spiele war jedoch gegen einen Bundesligisten. Denn auswärts bei einem Bundesligisten schied die SGE in den letzten 7 Aufeinandertreffen aus. Das letzte Weiterkommen bei einem Verein aus dem Oberhaus ist schon über 24 Jahre her. Im Dezember 1992 gab es ein 6:4 nach Elfmeterschießen (1-1 n.V.) in Karlsruhe. In den 7 Spielen seither gab es 21 Gegentore, im Schnitt also 3 pro Spiel.

Fohlen im Elferglück
Auf dem Weg ins Halbfinale haben die Borussen 3 ihrer 7 Tore vom Elfmeterpunkt erzielt. Kein anderes Team bekam in dieser Pokal-Saison schon 3 Elfmeter zugesprochen (exkl. Elfmeterschießen). Zuletzt mehr in einer Pokal-Saison bekam die SpVgg Unterhaching zugesprochen (2011/12 waren es gleich 4).
Hecking – der Pokalexperte
Dieter Hecking kam in 10 der letzten 11 Pokalspiele mit seinen Teams weiter, bzw. gewann den DFB-Pokal. Lediglich in der Saison 2015/16 musste er sich in der 2. Runde mit den Wölfen dem FC Bayern geschlagen geben (1:3).

Die Topscorer: Stindl vs. Fabian
Aus der Gladbacher Mannschaft ragt Kapitän Lars Stindl heraus, der beste Torjäger und Topscorer seiner Elf. Sein Pendant auf Frankfurter Seite ist Marco Fabian, dessen Werte sich mit denen von Stindl gut vergleichen lassen, stand der Gladbacher doch fast exakt doppelt so viele Minuten auf dem Platz. Überhaupt ist das Pokalspiel für die Borussia 2016/17 bereits das 47. Pflichtspiel, während es für die Eintracht erst Partie Nummer 35 in dieser Saison ist.

Größter internationalen Erfolg der Eintracht
Die Eintracht feierte den größten internationalen Erfolg der Vereinsgeschichte gegen die Fohlen: Im Mai 1980 sicherte sich Frankfurt den UEFA-Pokal durch einen 1:0-Erfolg im Final-Rückspiel gegen Mönchengladbach (Hinspiel 2:3 A).

Eintracht gewann 4 mal den DFB Pokal

Frankfurt gewann den DFB-Pokal bislang 4-mal (1974, 1975, 1981, 1988), Gladbach 3-mal (1960, 1973, 1995). Die Borussia stand seit ihrem letzten Triumph 1995 nicht mehr im Finale, die Hessen zuletzt 2006 (0:1 gegen Bayern München).

Nur vier Tore schoß die Eintracht auf dem Weg ins Halbfinale
Die Eintracht schoss auf dem Weg ins Halbfinale insgesamt nur 4 Tore. Mit so wenigen Toren schaffte es letztmals vor 10 Jahren ein Team unter die letzten 4, nämlich der 1. FC Nürnberg (sogar nur 3 Tore) – der 2006/07 dann im Halbfinale Frankfurt (4:0) und im Endspiel Stuttgart (3:2 n.V.) besiegte.

Auch wenn das letzte aufeinandertreffen beider Mannschaften am 1.April 2017 torlos ausging, wird es morgen auf jeden Fall einen Sieger geben und wenn es erst im Elfmeterschießen ist. Aber der DFB Pokal hat seine eigenen Gesetze und es kann eigentlich jeder jeden schlagen.

DFB Pokal Halbfinale live im TV
Beide DFB Pokal Halbfinal Spiele werden live im Fee TV (ARD) sowie im Pay TV (Sky) am Dienstag 25.4.17 und Mittwoch 26.4.17 übertragen. Der Anstoß wird in beiden DFB Pokal Halbfinal Spielen 20.45 Uhr sein.