Sport DFB Pokal 15/16: Spielabbruch bei RB Leipzig gegen Osnabrück

DFB Pokal 15/16: Spielabbruch bei RB Leipzig gegen Osnabrück

388
TEILEN
Fußball
Fußball

DFB Pokal 15/16: Spielabbruch bei RB Leipzig gegen Osnabrück: So hatte man sich das DFB Pokal Spiel VfL Osnabrück gegen RB Leipzig sicherlich nicht vorgestellt.

Für Osnabrück lief zunächst alles gut. Bis zur 69. Minute lagen sie mit 1:0 vorn und es roch nach einem Weiterkommen in die 2. Runde. Doch dann passiere das schier unfassbare.

Ein Feuerzeugwurf eines Unverbesserlichen gegen den Kopf von Schiedsrichter Martin Petersen beendete alle Träume jäh. Und wird aller Voraussicht nach dazu führen, dass die Niedersachsen vom DFB-Sportgericht zum Verlierer erklärt werden. Schließlich kam der Wurfgegenstand aus einem Block ihrer Fans.

Somit wurde Osnabrück durch einen… Fan um einen möglichen Einzug in die 2. Runde gebracht.
„Bei dem Vorgang in Osnabrück handelt es sich um einen tätlichen Angriff auf den Schiedsrichter. Der Spielabbruch ist dann die logische und notwendige Konsequenz“, erklärte Herbert Fandel, der Vorsitzende der Schiedsrichterkommission.

Was für eine Strafe jetzt auf den VfL Osnabrück zukommt ist noch nicht sicher. Aber von Geldstrafe bis Ausschluss aus dem DFB Pokal ist alles möglich.

Alle Ergebnisse der 1. Runde des DFB Pokals könnt ihr hier nachlesen. Die Auslosung für die 2. Runde findet am Freitag nach dem Auftaktspiel Bayern München gegen den Hamburger SV statt.