Sport Dereck Chisora nach Prügel-Attacke auf unbestimmte Zeit gesperrt

Dereck Chisora nach Prügel-Attacke auf unbestimmte Zeit gesperrt

243
TEILEN

Dereck Chisora nach Prügel-Attacke auf unbestimmte Zeit gesperrt: Das es eine Strafe geben nach der Prügel-Attacke zwischen Dereck Chisora und David Haye war klar. Nun hat der Profi-Weltverband WBC Dereck Chisora auf unbestimmte Zeit gesperrt. Der Verband sprach am späten Dienstagabend in einer Mitteilung von einem der schlimmsten Verhalten eines Profiboxers, die es jemals gegeben habe.

Über die endgültige Höhe der Strafe soll nach einer Anhörung erfolgen. Zudem soll Chisora an einem Anti-Aggressionstraining teilnehmen.
In Großbritannien muss sich Chisora am 14. März vor dem British Boxing Board of Control äußern.
Chisora hatte bereits beim offiziellen Wiegen Vitali Klitschko eine Ohrfeige verpasst. Vor dem Kampf selbst spuckte er Wladimir Klitschko ins Gesicht. Auf der Pressekonferenz nach dem Kampf artete das ganze dann aus. Haye provozierte Chisora, der stand auf und beide lieferten sich eine wilde Schlägerei.

Chisora wurde daraufhin von der Polizei verhaftet und nach einer ausführlichen Befragung wieder auf freien Fuß gesetzt. David Haye setzte sich vor einer Verhaftung ab.
Vor einer Woche dann haben sich beide in Reue geübt und entschuldigt. Wie lange Chisora gesperrt bleibt, wird die Anhörung zeigen. Wir werden über den Ausgang der Anhörung natürlich berichten.