TV und Shows „Das Supertalent“: Jury ist begeistert-Show der großen Talente- Wunderkinder- 6. Folge

„Das Supertalent“: Jury ist begeistert-Show der großen Talente- Wunderkinder- 6. Folge

377
Teilen

„Das Supertalent“: Jury ist begeistert-Show der großen Talente- Wunderkinder:
Gestern wurde in der sechsten Folge der aktuellen Staffel wieder nach dem Supertalent gesucht. Diesmal muss man sagen hatte die Jury allerhand zu tun. Es gab wie immer die wenig bis gar nicht talentierten Kandidaten, doch die mit viel Talent bestückten Kandidaten waren in dieser sechsten Folge eindeutig in der Mehrzahl. So verzauberte Natalya aus Leipzig mit ihrer Sandmalerei.
So etwas hat man bisher noch nicht gesehen. Sie veränderte immer wieder ihre Malerei und erzählte dabei fließend eine Geschichte. Wunderschön anzuschauen. Aber auch Petr verzaubert die Jury mit seinem Glasharfenspiel. Die 9-jährige Laura aus Ditzingen sang ein selbstgeschriebenes Lied, indem sie ihren ersten Liebeskummer verarbeitete. Dieter Bohlen bescheinigte der Viertklässlerin großes Talent. Er ging sogar soweit und meinte Laura sei ein absolutes Wunderkind. Auch die 15-jährige Ramona zog Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sylvie van der Vaart in den Bann. Sie präsentierte sich eindeutig schüchterner als ihre sechs Jahre jüngere Konkurrenz. „Ich bin schüchtern und werde bestimmt auf der Bühne ohnmächtig“, kündigte die junge Sängerin noch vor ihrem Auftritt an. Doch sie blieb standhaft. Sang einen Song von Leona Lewis. Zuerst begann sie zwar etwas schüchtern doch als sie mal richtig loslegte waren Zuschauer und Jury begeistert. Bruce Darnell war voll des Lobes. Aber es gab auch Kritik von Sylvie van der Vaart und Dieter Bohlen. Sie muss mehr Ausstrahlung zeigen und mehr Persönlichkeit, also weniger Leona sondern mehr Ramona. Aber auch bei ihr Bohlen fest überzeugt, dass Ramona ein Ausnahmetalent ist. Auch sexy Alla verzauberte mit ihren Hulla Hoops nicht nur die Zuschauer. Dieter Bohlen wäre doch gern so ein Reifen gewesen.
Dann gab es da die weniger talentierten Kandidaten. So zum Beispiel Eva-Luisa. Sie macht hauptberuflich am Sex-Telefon Männer glücklich. Als das einige Männer hörten staunten sie nicht schlecht, eigentlich konnte oder kann man sich Eva-Luisa bei der Arbeit nur schwer vorstellen. Doch nun will sie auf die Bühne. Fest von sich überzeugt, dass sie die zweite Celine Dion ist. Aber weit kam sie nicht, denn die Zuschauer und die Jury wollten sie einfach nicht singen hören-war zu schlecht. Doch den absoluten Rekord legte Rolf hin. Er ging sogar soweit mit Daniel Hartwich zu wetten. Rolf meinte er singt so gut, dass er auf jeden Fall unter die ersten 10 kommt. Doch auch er hatte Pech er brachte es in der Show gerade mal auf 1,32 Sekunden-Rekord, so schnell flog noch keiner raus.
In dieser Woche war auch wieder eine Tiernummer dabei. Kathleen trat mit ihrer Hunde-Meute auf. Die „lustige Hundeshow“ hieß dann das ganze. Es war schön anzuschauen, aber ob dies in diesem Jahr wieder für das Supertalent reicht? Zumindest ist Kathleen mit ihrer Hundeshow eine Runde weiter.