TV und Shows Das Supertalent: Jetzt spricht endlich Dieter Bohlen

Das Supertalent: Jetzt spricht endlich Dieter Bohlen

400
TEILEN
Dieter Bohlen
Dieter Bohlen

Das Supertalent: Jetzt spricht Dieter Bohlen: Nachdem am Freitag Thomas Gottschalk als neuer Juror von „Das Supertalent“ bestätigt wurde, äußerten sich viele nur einer nicht- Dieter Bohlen. Doch nun bricht er sein Schweigen und erklärt „bild.de“ was er von der ganzen Sache hält.

„Ich weiß zwar nicht, ob es funktioniert mit uns beiden. Aber wenn, wovon ich ausgehe: dann wird das eine Hammer-Sendung.“ Das klingt nun aber nicht gerade, als wäre Bohlen unglücklich künftig mit Gottschalk und Hunziker gemeinsam in der Jury zu sitzen.

Dieter Bohlen
Dieter Bohlen

Foto: © RTL / Stephan Pick

Von Feindseligkeit weit und breit nichts zu spüren. Bohlen habe schlicht aus dem Grund geschwiegen, weil er sich mit der ganzen Familie auf Mallorca-Urlaub befunden hatte. „Ich dachte, das geht auch mal ohne Kommentar von mir“, sagte der Pop-Titan zu „bild.de. Aber offensichtlich war es nicht so. In Bohlens Schweigen hatten die Medien gleich das Schlimmste interpretiert: Wollte Bohlen etwa wegen Gottschalk beim „Supertalent“ aussteigen?

Nun sieht es alles andere als nach einem Ausstieg aus. Bohlen bleibt natürlich. Gottschalk sei Bohlens Wunschkandidat gewesen. „Ich habe ihm SMS geschickt, wir haben geredet. Ehrlich gesagt: Ich hätte nie gedacht, dass er das macht – umso glücklicher bin ich jetzt.“ Angst, dass Gottschalk ihm die Show stehlen könnte hat Bohlen nicht. „‚Supertalent‘ bleibt Bohlen, jetzt mit der besten Jury aller Zeiten“, sagte Bohlen.

Auch sind weiter Freaks in der Show. „Wir wollen Talente suchen. Aber ich habe Thomas gesagt: Ein bisschen Klamauk muss auch dabei sein. Das sieht er genauso. Er stellte keine Vorbedingungen, was die Kandidaten angeht.“ Und Bohlen sieht positiv in die „Supertalent“-Zukunft: „Wenn jeder sein Ego zurückstellt, dann wird das ganz großes Kino.“
Na dann warten wir ab im Herbst geht es wieder los.