TV und Shows „Das Supertalent“ 2011: Von Strippern bis wirklicheTalenten alles dabei

„Das Supertalent“ 2011: Von Strippern bis wirklicheTalenten alles dabei

642
TEILEN

„Das Supertalent“ 2011: Von Strippern bis wirklicheTalenten alles dabei: Auch gestern wurde es wieder einiges beim „Supertalent“ geboten. Wie immer gab es diejenigen die sich total selbst überschätzten und dann gab es auch die lieber gleich zuhaue geblieben wären. Aber es gab sie auch wieder die Kandidaten die wirklich Talent hatten und die Jury in großes staunen versetzte.

Das Supertalent Micaela Schäfer und Franziska
Das Supertalent Micaela Schäfer und Franziska

Foto: ©RTL / Stefan Gregorowius

Es hat eine Weile gedauert aber dann kam sie doch Micaela Schäfer. Sie machte bereits bei „Germany’s Next Topmodel“ und auch im Big-Brother- Haus war sie zu sehen. Doch nun wollte sie es eben einmal beim Supertalent probieren. Doch so richtig gut kam das nicht an. Ein schöner Körper allein reicht eben nicht aus. Micaela und ihre Freundin Franziska sangen ein selbst geschriebenes Lied und dabei blätterten sie sich aus und streckten den nackten Popo in die Kamera. Klar, dass dies den Herren gefiel aber die Damen in der Jury waren wenig begeistert. Schon beim ersten Wort, was Micaela und Franziska sang gab es Pfiffe vom Publikum. Das völlig zu Recht mit Gesang hatte das wenig zu tun.

Das Supertalent Merante van Amersfoortals Amy Winehouse
Das Supertalent Merante van Amersfoortals Amy Winehouse

Foto: ©RTL / Stefan Gregorowius

Aber es gab auch Kandidaten die auf den ersten Blick viel Buhrufe erhielten aber dann mit tosendem Applaus belohnt wurden. So zum Beispiel Merante van Amersfoort sie machte einen auf Amy Winehouse. Das kam bei Publikum zuerst sehr schlecht an, so kurz nach Amys Tod wollte keiner so einen Auftritt sehen. Also musste Merante erst einmal viele Pfiffe über sich ergehen lassen. Doch sobald sie loslegte schwang das Publikum um und war voll begeistert.
Einen Auftritt vor großem Publikum und dem Pop-Titan persönlich zu begegnen. Mit „Beautiful“ von Christina Aguilera sang sich die 19-Jährige in die Herzen von Jury und Zuschauern… Wie sie schüchtern erzählte, schwärmt das blinde Mädchen seit ihrem 13. Lebensjahr für den großen Bohlen. Und der ließ sich nicht lange bitten und gab der blinden Agnieska die Möglichkeit, ihn mit ihren Händen besser kennenzulernen.

Das Supertalent Agnieszka Monika Ottawa
Das Supertalent Agnieszka Monika Ottawa

Foto: ©RTL / Stefan Gregorowius

Aber es gab sie auch gestern wieder die Lachnummern. Mit schräger Perücke und noch schieferem Gesang lieferte Bärbel eine miserable Wolfgang-Petri-Imitation ab. Mit den wahren Worten „wir sollen hier Talente finden und keinen Müll sortieren“ schickte Bohlen die untalentierte Putze wieder nach Hause. Ähnlich unansehnlich und gesanglich nicht ertragbar präsentierte sich Christine Andro mit ihrer mannsgroßen Michael-Jackson-Puppe.

Mehr Informationen zum Supertalent gibt es bei RTL.de.