TV und Shows „Das Supertalent“ 2010: Bohlen hoch zu Ross- Eis am Stil Star fällt...

„Das Supertalent“ 2010: Bohlen hoch zu Ross- Eis am Stil Star fällt gnadenlos durch

288
Teilen

„Das Supertalent“ 2010: Bohlen hoch zu Ross- Eis am Stil Star fällt gnadenlos durch: Gestern gab es wieder die wöchentliche Dosis von Supertalent. Nur war gestern die Sendung wieder einmal mehr von talentfreien Leutchen bestückt. Gut die muss es auch geben. Wenn man ehrlich ist freut man sich doch am meisten auf die Personen die sich ordentlich zum Horst machen und davon gab es gestern wieder reichlich. Aber es gab auch einen Weltstar.
Ein Lady Gaga Verschnitt war anwesend, naja mit viel Augenzudrücken war er gar nicht mal so schlecht. Auch gab es einen alten Bekannten Schauspieler aus den 70 er Jahren. Er war der Dicke von den drei Jungs bei „Eis am Stiel“ und sorgte für Lachsalven in den Kinosälen. Er zeigte uns wieder einmal eindrucksvoll, dass der Schuster bei seinen Leisten bleiben soll. Erst wurde er auf der Bühne gefeiert, als jeder schnallte wer er denn nun war. Doch dann fing er an zu singen “ wenn ich einmal reich bin“, dass hätte er nicht machen sollen. Ab den ersten Ton fing das Publikum gnadenlos an ihn mit Buh-Rufen zu bombardieren.
Die tierischen Stars des Abends waren ein Steinadler und ein großes schwarzes Pferd, die auf der Bühne eine kleine, aber sehr unspektakuläre Show vorführten. Bohlen meinte nur, „wenn das Pferd fliegen kann bist du weiter“. Um das ganze etwas aufzulockern schnappte sich Dieter Bohlen das Pferd und ritt ein bisschen auf der Bühne rum.
Auch die süßen Kinder gab es wie immer. Lukas (11) und Antonio (10) sorgten beim Publikum und der Jury für Begeisterung. Markant weiß und schwarz geschminkt für ihre Show „Light & Shadow“ sahen sie aus wie ein winziger Bruce und ein kleiner Bohlen. Die beiden Juroren rannten natürlich sofort auf die Bühne um ihre Ähnlichkeit zu zeigen. Die beiden waren natürlich nicht nur niedlich, sondern sie tanzten auch gut. Und mit zweimal „Ja“ sind sie eine Runde weiter. Ebenfalls überzeugte Lina (13)mit ihrem Gesang die Jury, besonders Bruce Darnell war von ihren Talent überzeugt.
Auch Stella, eine pfundige Australierin überzeugte Jury und Zuschauer. Sie sang gut nur Dieter Bohlen hatte was an ihrer Ausstrahlung auszusetzten. Aber egal zweimal ja genügt.
Dann gab es auch noch die die eigentlich nichts wirklich brachten. So zum Beispiel Christian der versuchte mit einer Tanzeinlage Sylvie van der Vaart, Bruce Darnell und Dieter Bohlen von sich zu überzeugen. Doch wenn man es genau nimmt erkannte man nicht einmal, dass es ein Tanz sein sollte. Auch Rosie war so eine Kandidatin die absolut von sich überzeugt war. Sie dachte sie hat das gewisse etwas zum Supertalent. Doch mit singen war es nicht weit her, auch wenn die Tochter meinte Muttern sei die besten Klassik-Sängerinnen auf der Welt. Man soll eben nicht immer auf die Kinder hören. In der nächsten Woche wird dann endlich die Entscheidung getroffen, wer in die Liveshows kommen darf. Dann wird es auch wieder etwas spannender und schonender für Augen und Ohren.