Auto und Mobiles Citroen E-C3 Das erste bezahlbare europäische Elektroauto ist ab sofort bestellbar

Citroen E-C3 Das erste bezahlbare europäische Elektroauto ist ab sofort bestellbar

61
Der ë-C3 von Citroen
Der ë-C3 von Citroen © Citroen
Werbung

Citroen E-C3 Das erste bezahlbare europäische Elektroauto ist ab jetzt bestellbar Das erste bezahlbare europäische Elektroauto ist ab sofort bestellbar: Mit dem neuen ë-C3 stellt Citroën das Preis-Leistungs-Verhältnis für vollelektrische B-Segment-Kleinwagen komplett neu auf. Mit einem Einstiegspreis ab 23.300 Euro1 bietet der ë-C3 unvergleichlichen Komfort, 300 Kilometer elektrische Reichweite³ und eine gute Ausstattung, während er im Stellantis-Werk in Trnava, Slowakei, Europa produziert wird.

Mit dem neuen ë-C3 schlägt Citroën ein neues Kapitel auf und stellt sich als europäischer Automobilhersteller der Herausforderung, vollelektrische Mobilität für alle zugänglich zu machen. Mit einem Einstiegspreis ab 23.300 Euro1 ist der ë-C3 und einer Leistung von 84 kW/113 PS³ ideal für Kunden, die die Vorteile einer emissionsfreien Mobilität im Alltag zu einem fairen und bezahlbaren Preis nutzen möchten. Und für 27.800 Euro² bietet der ë-C3 MAX ein vollausgestattetes Auto zu einem erschwinglichen Preis. Der neue vollelektrische Kleinwagen-Champion kann ab sofort bei jedem Citroën-Handelspartner bestellt werden und wird ab dem Frühsommer ausgeliefert werden.
„Mit dem neuen Citroën ë-C3 bieten wir unseren Kunden ein einzigartiges Angebot: einen gut ausgestatteten, in Europa entwickelten und produzierten vollelektrischen Kleinwagen, mit viel Komfort, 100 kW-Schnellladen und absolut ausreichender Reichweite zu einem extrem erschwinglichen Preis. Für Citroën ist es seit jeher wichtig, dass Autos bezahlbar bleiben und wir sind überzeugt, dass der ë-C3 mit einem Preis ab 23.300 Euro sehr attraktiv für viele Kunden sein wird“, sagt Citroën-Deutschlandchef Thomas Goldboom.
ë-C3 YOU bereits mit umfangreicher Serienausstattung
Der ë-C3 YOU fährt dabei bereits mit umfangreicher Serienausstattung vor, darin enthalten sind u.a.4: 16-Zoll-Stahlfelgen mit Radzierkappen Pyrite in Mattschwarz, elektrische Außenspiegel, automatische Fahrlichteinschaltung, Citroën Advanced Comfort Federung, elektrische Fensterheber, Einparkhilfe hinten, LED-Scheinwerfer, Geschwindigkeitsregler und -begrenzer, Klimaanlage, MyCitroën Play Smartphone-Station, Bluetooth®-Freisprecheinrichtung, aktiver Notbremsassistent & Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung, Aufmerksamkeitsassistent, Standheizung mit Vorklimatisierung via MyCitroën App und 7,4 kW Onboard Charger.
Der ë-C3 MAX verfügt über eine sehr gute Vollausstattung, u.a. mit4: 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Diamantschliff, Citroën Advanced Comfort Sitze, Dach in Perla-Nera-Schwarz oder Opal-Weiß, Einparkhilfe hinten mit Rückfahrkamera, Farbclips in Weiß, Gelb oder Rot, dunkel getönte Heck- und Seitenscheiben, induktives Laden für Smartphones, Klimaautomatik, MyCitroën Drive mit 10,25“-Touchscreen und kabelloses Android Auto™ und Apple CarPlay™.

Zusätzlich können Kunden die YOU und MAX-Version jeweils optional um einen 11 kW Onboard-Charger sowie ein Winterpaket inkl. Sitzheizung für die Vordersitze, einem beheizbaren Lenkrad & beheizbarer Frontscheibe ergänzen.
Bei den Außenfarben haben die Kunden die Wahl aus fünf verschiedenen Wagenfarben, drei Dachfarben und drei Farbclip Farben. Serienmäßig fährt der ë-C3 in Montecarlo-Blau vor. Zusätzlich gibt es die Wahl aus Perla-Nera-Schwarz, Mercure-Grau, Elixir-Rot und Polar-Weiß. Bei den Dachfarben gibt es Onyx-Schwarz, Opal-Weiß oder die entsprechende Wagenfarbe zur Auswahl. Die Farbclips sind in Rot, Gelb und Weiß erhältlich. Im Innenraum fährt der ë-C3 YOU mit schwarz-grauen Stoffsitzen vor, die MAX-Version mit dem Innenraumambiente Metropolitan-Grey mit Sitzen in einem grauen Stoff-/Kunstlederbezug.

Innenraum Citroen ë-C3
Innenraum Citroen ë-C3 © Citroen
ÜBER DEN CITROËN Ë-C3:
1 – ERSTKLASSIGER KOMFORT

• Der Citroën ë-C3 vermittelt ein unvergleichlich komfortables Fahrgefühl, indem er erstmals die Citroën Advanced Comfort Federung mit den neuen Citroën Advanced Comfort Sitzen in einem Kleinwagen kombiniert.
• Höher und quadratischer, aber mit nahezu identischer Grundfläche: Der neue ë-C3 bietet Klassenbesten Komfort, eine höhere Fahrposition (+100 mm im Vergleich zum durchschnittlichen B-Segment-Modell), um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern und eine höhere Bodenfreiheit.

ADVANCED COMFORT FEDERUNG & SITZE FÜR KLASSENBESTEN KOMFORT
Zum ersten Mal in der Geschichte des C3 stattet Citroën alle Versionen des brandneuen, vollelektrischen C3 serienmäßig mit der innovativen Citroën Advanced Comfort Federung aus.
Für Fahrer und Insassen unsichtbar, aber unerlässlich für den Fahrkomfort ist die bekannte Advanced Comfort Federung. Bei diesem System werden in Verbindung mit dem Stoßdämpfer und der Feder anstelle mechanischer Anschläge zwei progressive hydraulische Stoßdämpfer verwendet − einer für die Kompression, der andere für die Dekompression (oder Zugstufe).
„Komfort ist ein wichtiger Teil der DNA von Citroën. Es ist sehr wichtig für uns, weil es für unsere Kunden sehr wichtig ist. Aus diesem Grund haben wir außergewöhnliche Anstrengungen unternommen, um den neuen ë-C3 zum komfortabelsten Fahrzeug im B-Segment zu machen. Mit Citroën-Innovationen wie neuen Versionen unserer Citroën Advanced Comfort Sitze und – zum ersten Mal im C3 – unserer Citroën Advanced Comfort Federung“, sagt Laurence Hansen, Direktorin Produkt- und Strategie.

WOHNLICHES UND GERÄUMIGES INTERIEUR
Der geräumige Innenraum wurde um raffinierte Oberflächen herum gestaltet, um den Insassen ein Ambiente zu bieten, das dem ihres Wohnzimmers oder ihrer Lounge ähnelt. Die komplett neu gestalteten Citroën Advanced Comfort-Sitze des ë-C3 sind auf das Fahrzeug zugeschnitten und verwenden zusätzlichen Schaumstoff, um ein einladendes und weiches Gefühl vom ersten Kontakt an zu bieten. Die Sitze verfügen über einen dicken Spezialschaum. Die Insassen haben das Gefühl, in einem bequemen Sessel zu sitzen, der sie an Ort und Stelle hält und sie von den Unebenheiten der Straße isoliert. Der hochverdichtete Schaumstoff im Kern der Sitze sorgt für optimalen Komfort, insbesondere bei längeren Fahrten.
Weiter geht es mit dem völlig neu konzipierten Design des Innenraums, das den Insassen auf den Vordersitzen 30 mm mehr Kopffreiheit für eine höhere Fahrposition mit einem verbesserten Gefühl von Kontrolle und Sicherheit bietet. Der neue ë-C3 ist innen in fast jeder Dimension geräumiger als sein Vorgänger, obwohl er nur 19 mm länger und 6 mm breiter ist. Die hintere Ellbogenfreiheit ist um 19 mm und die vordere um 21 mm höher als der durchschnittliche Markt, während die Kniefreiheit auf den Rücksitzen mit mindestens 20 mm mehr als dem Durchschnitt die beste in ihrer Klasse ist.
Der höhere Innenraum bietet viele nützliche und intelligente Ablageflächen in den Türverkleidungen, der Mittelkonsole und unter der Mittelarmlehne, während für die Mittelkonsole eine kabellose Ladestation erhältlich ist (Serie bei den „Max“-Versionen). Die 60-40-Modularität der Rücksitzlehne und eine Breite zwischen den hinteren Radläufen von 1015 mm sorgen dafür, dass bei Bedarf größere Gegenstände transportieren können. Das Kofferraumvolumen von 310 Litern (+10 Liter gegenüber dem alten C3) sollte für die meisten Einkaufstouren ausreichen.
Mit einer Höhe von 1,57 m (ohne Dachreling) ist ë-C3 höher als sein Vorgänger und profitiert von einer Bodenfreiheit im SUV-Stil, um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern und eine sicherere Fahrt über die Bodenwellen, Bordsteine und Schlaglöcher zu bieten, die beim Fahren in der Stadt häufig anzutreffen sind. Die Bodenfreiheit beträgt beim vollelektrischen ë-C3 163 mm, verglichen mit einer Bodenfreiheit von 135 mm beim Vorgängermodell.

2 – ENTSPANNTES ELEKTRISCHES LEBEN
• Der 83 kW/113 PS starke Elektromotor liefert Leistung und Drehmoment für den täglichen Arbeitsweg, während der 44-kWh-Akku eine WLTP-Reichweite von 300 km³ bietet.
• 100 kW DC-Schnellladung von 20 auf 80 Prozent Kapazität in nur 26 Minuten.
• Die vernetzte Navigation mit der neuen ë-ROUTES App sorgt dafür, dass die Fahrzeiten verkürzt werden und ein zuverlässigeres „Live“-Ladenetz immer verfügbar ist.

Erstmalig im Stellantis-Konzern verwendet die kosteneffiziente, BEV-native Plattform ein 44-kWh-LFP-Batteriepaket (Lithium-Ferrophosphat), um eine WLTP-Reichweite von bis zu 300 km³ zu erzielen, und die 100-kW-Gleichstrom-Schnellladefunktion ermöglicht das Aufladen von 20 auf 80 Prozent der Kapazität in 26 Minuten. Das Standard-AC-Aufladen von 20 % auf 80 % dauert rund 4 Stunden bei einer Leistung von 7 kW oder 2 Stunden 50 Minuten, wenn 11 kW verfügbar sind.
Mit dem 83 kW (113 PS) Motor und dem vollautomatischen Getriebe, beschleunigt das Auto in rund 11 Sekunden von 0 auf 100 km/h und mit einer Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h5 bietet der neue ë-C3 genug Leistung, um den täglichen Fahrten und den Verkehr zu bewältigen, insbesondere im Stadt- und Umlandverkehr
Die Besitzer werden auch in der Lage sein, Fahrten zu planen, ihren Ladestatus und Batteriestand in Echtzeit zu überwachen und dank der neuen e-ROUTES App ein vollständiges Navigationserlebnis zu genießen. Diese wurde speziell für Citroën-Elektrofahrzeuge im Rahmen des Abonnements für vernetzte Dienste „Connect Plus“ des Unternehmens entwickelt. Mit der MyCitroën-App können ë-C3-Fahrer auch Ladepläne verwalten, das Fahrzeug vorheizen oder vorkühlen sowie den Batteriestand und den Standort überprüfen.

3 – ABSOLUT AUSGESTATTET
• Das C-Zen Lounge Cockpit mit dem Citroën Head-up-Display und dem kompakten Lenkrad ist ein intelligenter Ansatz, um das Armaturenbrett neu zu erfinden und das traditionelle Kombiinstrument zu ersetzen.
• Integrierte Smartphone-Halterung, die es dem Fahrer ermöglicht, automatisch eine spezielle neue App mit NFC-Funktechnologie (Near Field Communication) für Infotainment zu starten.
• Eine breite Palette von Citroën-Fahrerassistenzfunktionen, bietet Komfort, Sicherheit und Unterstützung.

Erstklassiger Komfort und eine ruhige Umgebung für alle an Bord waren klare Prioritäten für die Design- und Ingenieurteams des vollelektrischen ë-C3. Dies ist jedoch nur der Anfang der Geschichte, denn ebenso wichtig war es, dieser in Europa entwickelten und gebauten B-Schräghecklimousine eine umfassende Palette an Ausstattungen und intelligenten Lösungen zu bieten, um allen Kundenbedürfnissen gerecht zu werden.

C-ZEN LOUNGE
Neue Maßstäbe für die Innenarchitektur zu setzen, war ein vorrangiges Ziel. Der neue ë-C3 verfügt über die C-Zen-Lounge, ein innovatives, geräumiges und gut ausgestattetes Interieur, das – wie von Citroën nicht anders zu erwarten – das traditionelle Armaturenbrett neu erfindet und ein hohes Maß an Komfort bietet.
Mit der Einführung der C-Zen Lounge können Fahrer und Beifahrer dank der großen Windschutzscheibe und der horizontalen Blende, die sich grafisch über das gesamte Fahrzeug erstreckt und von den für Citroën typischen vertikalen Luftauslässen flankiert wird, einen übersichtlichen Blick nach vorne genießen. Die Blende ist in zwei verschiedene Ebenen unterteilt, mit den technischen Elementen oben und einem gemütlichen, mit Stoff verkleideten Abschnitt im „Sofa Design Style“ darunter, der dem Cockpit Wärme und visuellen Charakter verleiht und gleichzeitig das Gefühl von Komfort und verstärkt.
Eine echte Innovation ist der Verzicht auf ein traditionelles Kombiinstrument. Im neuen vollelektrischen ë-C3 kommt erstmals ein neues Citroën Head-Up Display zum Einsatz, das Fahrzeuginformationen auf einen schwarz glänzenden Bereich zwischen dem oberen Rand des Armaturenbretts und dem unteren Rand der Windschutzscheibe projiziert. Diese intelligente Lösung stellt sicher, dass es keine doppelten Informationen gibt, wie es normalerweise zwischen einem Head-up-Display-System und einem Kombiinstrument der Fall wäre, und stellt sicher, dass der Fahrer problemlos auf alle wichtigen Informationen zugreifen kann, die er benötigt, ohne den Blick von der Straße zu nehmen. Das kompakte neue Multifunktionslenkrad ist kleiner und einfacher zu handhaben und lässt sich in Höhe und Abstand verstellen, was dazu beiträgt, dass das Citroën Head-Up-Display während des Betriebs stets im Blickfeld bleibt.
In der Mitte der Frontpartie schwebt ein 10,25 Zoll großer, farbiger Infotainment-Bildschirm, während das Niveau „My Citroën Play mit Smartphone Station“ mit einer speziellen App für Besitzer des „You“-Modells serienmäßig angeboten wird, um über ihr eigenes Gerät auf Musik, Radio, Anrufe und Navigation zuzugreifen.
„Wir sind sehr stolz auf den geräumigen Innenraum, insbesondere auf unsere neue Verkleidung mit der Gegenüberstellung des klareren, technischen Oberteils und des wärmeren Unterteils im ‚Sofa Design Style‘. Es ist selten in diesem Segment, dass sich der obere Teil des Armaturenbretts so übersichtlich anfühlt, und das haben wir mit der Einführung unseres neuen C-Zen Lounge mit Citroën Head-Up Display erreicht. Dadurch, dass wir den zentralen Infotainment-Bildschirm oder die Smartphone-Station in der Mitte schweben ließen, mussten wir diese auch nicht sperrig integrieren“, so Boris Reinmöller, C3-Projektdesigner.

NAHTLOSE KONNEKTIVITÄT
Obwohl es sich um einen Kleinwagen handelt, legt der vollelektrische ë-C3 großen Wert auf vernetztes Infotainment, das sich alle auf die Benutzerfreundlichkeit der Insassen und den schnellen Zugriff auf intelligente, nützliche Funktionen konzentriert, die Kunden benötigen, um einfach zu reisen und ihr vernetztes Leben nahtlos zu leben.
Instinktive Lenkradsteuerungen und eine „Home“-Taste bei allen Versionen sorgen für ein stressfreies Erlebnis für den Fahrer hinter dem Lenkrad. Das Infotainmentsystem ist in zwei Stufen erhältlich:
• MY CITROËN PLAY WITH SMARTPHONE STATION ist serienmäßig bei den „You“-Modellen und verfügt über eine integrierte Smartphone-Halterung, die es dem Fahrer ermöglicht, sein Gerät anzudocken und automatisch eine spezielle neue App mit NFC-Funktechnologie (Near Field Communication) zu starten. Über diese App können Besitzer mit ihrem Gerät auf Verknüpfungen zu Telefon-, Radio-, Navigations- und Musik-App-Diensten zugreifen. Die Lenkradsteuerung des ë-C3 sorgt dafür, dass der Fahrer die Hände am Lenkrad behält, und die „Home“-Taste erleichtert die Navigation zurück zur Startseite der App.
• MY CITROËN DRIVE WITH 10“ TOUCHSCREEN ist serienmäßig bei der „Max“-Version. Der zentrale, 10,25-Zoll-Bildschirm nutzt eine von Smartphones inspirierte Widget-Architektur, um Zugriff auf Navigation, Telefon, Radio, Apps und Medienfunktionen zu ermöglichen. Es ist drahtlos kompatibel mit Apple CarPlay und Android Auto.

Es gibt zwei Stufen von Connected Services-Abonnements, um das System und die MyCitroën App optimal zu nutzen:
„Connect One“ ist kostenlos und bietet sofortigen Zugriff auf eCall und Citroën Assistance, Fernwartungsdienste und Zugriff auf ein digitales Benutzerhandbuch. Nach einer kostenlosen einjährigen Testphase fügt „Connect Plus“ Echtzeit-Verkehrsinformationen hinzu, um sicherzustellen, dass die Fahrer die optimale Route für Fahrten wählen können, da Alternativen auf der Grundlage des erwarteten Verkehrsflusses vorgeschlagen werden. Das System stellt auch Stadtinformationen in vollem 3-D dar (drei Jahre lang kostenlos).
Beide Ausstattungsniveaus und die entsprechenden Infotainmentsystem-Versionen (My Citroën Play mit Smartphone Station und My Citroën Drive mit 10-Zoll-Touchscreen) sind mit der Citroën e-ROUTES App kompatibel.

FAHRERASSISTENZFUNKTIONEN
Der neue ë-C3 bietet eine umfassende Sammlung an Fahrerassistenztechnologien:
• Die Active Safety Brake ist ein Notbremssystem, das Tag und Nacht von 5 bis 135 km/h arbeitet, um Verletzungen von Fahrzeuginsassen sowie Fußgängern und Radfahrern zu reduzieren.
• Der aktive Spurhalteassistent hilft dem Fahrer, die korrekte Position zwischen den Fahrbahnmarkierungen beizubehalten, indem er die Lenkung sanft korrigiert, wenn das Fahrzeug von der Spur abweicht.
• Der Driver Attention Alert informiert den Fahrer, wenn die Position des Fahrzeugs innerhalb seiner Fahrspur unangemessen ist. Der Coffee Break Alert weist den Fahrer darauf hin, nach 2 Stunden ununterbrochener Fahrt mit mehr als 65 km/h eine Pause einzulegen, und wird danach stündlich wiederholt, wenn keine Pause eingelegt wird.
• Die Geschwindigkeitsbegrenzungserkennung liest Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder und zeigt diese auf dem Citroën Head-Up Display an, um den Fahrer zu informieren. Dieses intelligente System nutzt die im Navigationssystem gespeicherten Geschwindigkeitsbegrenzungsdaten und kann auch temporäre Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder lesen. Der Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer ermöglicht es dem Fahrer, seine Höchstgeschwindigkeit zu begrenzen, um die Einhaltung der Vorschriften zu gewährleisten.
• Die elektrische Feststellbremse wird automatisch betätigt, wenn der Motor abgestellt wird, und löst sich automatisch, wenn das Gaspedal betätigt wird. Der Fahrer kann die EPB manuell über einen Bedienhebel in der Mittelkonsole bedienen. Darüber hinaus hält der Berganfahrassistent das Fahrzeug bei Steigungen von mehr als 3 Prozent mehrere Sekunden lang, um den Fahrer zu unterstützen, unerwünschte Bewegungen zu vermeiden.
• Automatischer Fernlichtassistent schaltet über die an der Windschutzscheibe montierte Kamera automatisch zwischen Abblend- und Fernlicht um, wenn entgegenkommende Fahrzeuge erkannt werden und sicher vorbeifahren.
• Parksensoren hinten warnen den Fahrer beim Rückwärtsfahren akustisch vor der Nähe von Hindernissen, einschließlich Kindern. Beim Einlegen des Rückwärtsgangs wird eine Rückfahrkamera aktiviert, die eine Sicht hinter das Fahrzeug ermöglicht und den Fahrer über den 10,25-Zoll-Farbbildschirm (sofern vorhanden) vor möglichen Hindernissen warnt.

4 – BESTES PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS
• Der ë-C3 wird in vielen europäischen Märkten zu fairen und Preisen angeboten, beginnend bei 23.300 Euro, da Citroën seine Mission, vollelektrische Mobilität für alle zugänglich zu machen, ausbaut.
• Für die Kunden wird eine einfache Auswahl durch ein optimiertes Angebot von zwei gut ausgestatteten Versionen – „You“ und „Max“.
• Eine weitere Version vom ë-C3 wird ab 2025 erhältlich sein und eine Reichweite bis zu 200 km6 zu einem Preis ab 19.990 Euro bieten.

NEUE PLATTFORM FÜR KOSTENEFFIZIENZ
Zum ersten Mal in Europa hat Citroën den neuen Citroën ë-C3 um eine Plattform herum entwickelt, die von Anfang an für einen rein elektrischen Antriebsstrang ausgelegt war. Die Basis des Fahrzeugs ist eine Version der hochflexiblen globalen „Smart Car“-Plattform von Stellantis, die es Citroën ermöglicht hat, den Kunden den brandneuen ë-C3 zu Preisen ab 23.300 Euro zugänglich zu machen.
„Unsere globale Smart-Car-Plattform ist äußerst effizient, und wir nutzen ihre Fähigkeiten bereits außerhalb Europas durch neue regionsspezifische Citroën-Modelle in Märkten wie Indien und Südamerika. Er war der ideale Ausgangspunkt für die brandneue europäische ë-C3-Modellreihe. Obwohl von Anfang an rein elektrisch ausgelegt, ist sie flexibel genug, um Verbrennungsmotoren aufzunehmen und größere und kleinere Fahrzeuge, einschließlich SUVs, zu unterstützen“, sagte Laurence Hansen, Citroën Produkt- und Strategiedirektorin.

ATTRAKTIVER PREIS UND VEREINFACHTE AUSWAHL
Die Erleichterung des Einkaufserlebnisses für die Kunden hatte oberste Priorität. In vielen europäischen Märkten wird der neue Citroën ë-C3 zu einem attraktiven Preis angeboten, wobei die Einstiegsversion „You“ ab 23.300 Euro 1 erhältlich ist.
„Der Kauf eines neuen Autos kann sich als Herausforderung erweisen, wenn es darum geht, die oft große Auswahl an Versionen und Optionen zu verstehen, aus denen die Kunden wählen und für die sie bezahlen müssen. Bei Citroën wollen wir den gesamten Prozess für die Kunden einfacher und fairer gestalten, indem wir einen ‚Smart Range‘-Ansatz für Serien und Optionspakete sowie mehr Transparenz bei der Preisgestaltung bieten“, sagt Nicolas Monnot, Citroën Director Pricing & Performance.
Der ë-C3 wird für seine europäischen Kunden in zwei gut ausgestatteten Versionen erhältlich sein – „You“ und „Max“.

Citroen ë-C3
Innenraum Citroen ë-C3
Die Einstiegsvariante „You“ ist serienmäßig ausgestattet mit LED-Scheinwerfern vorn, Citroën Advanced Comfort Federung, Active Safety Brake (Notbremssystem), neuem Citroën Head Up Display, „My Citroën Play mit Smartphone Station“ für Infotainment, elektrischen Außenspiegeln, automatischer Beleuchtung, Parksensoren hinten, Tempomat, Klimaanlage und 6 Airbags.
Die Top-Serie „Max“ verfügt zusätzlich über 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im Diamantschliff, eine zweifarbige Lackierung mit kontrastierendem Dach, LED-Rückleuchten, Citroën Advanced Comfort-Sitze, getönte hintere Seitenfenster & Heckscheibe, Klimaautomatik, Rückfahrkamera, 10,25-Zoll-Farb-Touchscreen mit kabelloser Anbindung an Apple Carplay und Android Auto, 3D-Navigation, kabelloses Laden, ein Lenkrad in Lederoptik und eine 60/40-klappbare Rücksitzbank. Ein optionales „Winterpaket“ bietet eine beheizbare Windschutzscheibe, beheizbare Vordersitze und ein beheizbares Lenkrad.
Der brandneue ë-C3 wird in einer Auswahl von 5 unverwechselbaren und hochwertigen Lackfarben angeboten – Polar Weiß, Monte-Carlo Blau, Elixier Rot, Quecksilber Grau und Perla Nera Schwarz. Das für Citroën charakteristische zweifarbige Kontrastdach wird den Kunden in der Version „Max“ serienmäßig in Schwarz oder Weiß angeboten.

STÄRKUNG DER MARKE IN EUROPA
Der neue ë-C3 ist das erste vollelektrische B-Segment-Modell unter 25.000 Euro, das in Europa von einem europäischen Hersteller angeboten wird, das in Europa entwickelt wurde – im Citroën-Studio im Stellantis Automotive Design Network in Velizy-Villacoublay bei Paris – und in Europa im Stellantis Trnava-Werk in der Slowakei hergestellt wird. Der neue Citroën ë-C3 kommt im Frühjahr 2024 zu den Händlern.
Während Citroën davon ausgeht, dass der neue ë-C3 den Markt für in Europa entworfene und gebaute Schräghecklimousinen des B-Segments revolutionieren wird, gibt es weitere gute Nachrichten für Autokäufer, die einen noch günstigeren Preis für vollelektrisches Fahren in der Stadt anstreben. Das neue Modell mit 300 km Reichweite³ wird bis 2025 durch eine Version mit 200 km Reichweite6 ergänzt, wodurch der Citroën ë-C3 mit 19.990 Euro noch erschwinglicher werden wird.
Er steht an der Spitze einer Familie neuer Modelle, die eine wichtige Rolle bei der Aufwertung der europäischen Produktpalette und der Markenwerte von Citroën spielen und die Wettbewerbsposition im Herzen des Marktes weiter stärken werden.
„Unsere Mission ist es, den Marktanteil von Citroën in Europa auf mindestens 5 Prozent des europäischen Marktes auszubauen und die Aufnahme des bezahlbaren, brandneuen, vollelektrischen ë-C3 in unser Portfolio Anfang 2024 sind wichtige Voraussetzungen für die Erreichung dieses Ziels. Der neue ë-C3 spielt auch eine wichtige Rolle bei der weiteren Stärkung des bezahlbaren Elektrifizierungsprogramms von Citroën und ergänzt die Einführung unserer neuen erweiterten Modelle ë-C4 und ë-C4X sowie der einzigartigen Mobilitätslösung Citroën Ami“, fügt Citroen-CEO Thierry Koskas hinzu.

5 – MUTIGES DESIGN MIT NEUER MARKENIDENTITÄT
• Zum ersten Mal in einem Serienfahrzeug debütiert die neue Markensignatur von Citroën mit dem großen neuen ovalen Logo
• Der Citroën ë-C3 stellt stolz die neue Citroën-Designsprache vor, die erstmals im Citroën Oli Concept 2022 vorgestellt wurde und mit vertikalen und horizontalen, technisch geformten Flächen kontrastiert

Die neue Markensignatur, die erstmals im Citroën Oli Concept 2022 vorgestellt wurde, kontrastiert vertikale und horizontale Elemente auf mutige, technische Weise. Auf der Vorderseite befindet sich auf der höheren, vertikalen Vorderseite ein großes neues ovales Logo, das stolz in der Mitte sitzt und auf jeder Seite durch glänzend schwarze horizontale Gitter verstärkt wird, die eine auffällige und technische Interpretation der Doppelwinkel darstellen.
Ein wesentliches Element ist das markante neue Design der Front- und Heckleuchten, das erstmals beim Konzeptfahrzeug Citroën Oli zu sehen war und sich durch eine einzigartige dreistufige Lichtsignatur mit einer vertikalen und zwei horizontalen Linsen auszeichnet, die fast wie Klingen wirken.
Die kurze, hohe und horizontale Motorhaube verfügt über technisch geformte Oberflächen, die das Licht einfangen und einen Kontrast zum vertikaleren Frontprofil bilden, in eine größere, aufrechtere Windschutzscheibe münden und dem Fahrzeug mehr Innenraumvolumen verleihen.
Die charakteristische Identität setzt sich am Heck mit der technischen Formgebung im unteren Teil der Heckklappe fort, über der eine horizontale Zierleiste in glänzendem Schwarz sitzt, die das gleiche vom Doppelwinkel inspirierte technische Muster wie die vertikale Frontpartie aufweist und das große, mittig positionierte neue ovale Citroën-Logo flankiert. Die neuen charakteristischen Rückleuchten schieben sich in die Fahrzeugecken und spiegeln die vorderen Scheinwerfer wider. Unterhalb der Heckklappe ist ein starker Stoßfänger an den äußeren Ecken abgeschrägt, um die Aerodynamik zu unterstützen und die selbstbewusste Haltung des Fahrzeugs weiter zu verstärken.
Größere 16-Zoll-Stahl- und 17-Zoll-Stahl- und diamantgeschliffene Leichtmetallfelgen sind nach außen geschoben, um Stabilität und Solidität zu signalisieren, aber das Auto behält mit einer Länge von nur 4,01 m und einer Breite von 1,76 m seine gewohnt kompakte Grundfläche.
„Wir glauben, dass der brandneue, vollelektrische Citroën ë-C3 ein Game Changer für das B-Fließheck-Segment ist, da wir uns angehört haben, welche Eigenschaften die Kunden an SUVs am meisten schätzen und die besten Vorteile dieser Eigenschaften in das höhere, zweckmäßigere Styling des Fahrzeugs integriert haben. Obwohl er in Bezug auf Länge und Breite nahezu identische Abmessungen wie sein Vorgänger hat, haben wir ihn um 100 mm höher gemacht, um, mit den zusätzlichen Vorteilen einer höheren Bodenfreiheit und einer höheren Sitzposition“, sagt Pierre Leclercq, Head of Citroën Design.

VERBRAUCHSDATEN:
Citroën ë-C3 84 kW/113 PS; Stromverbrauch (kombiniert) nach WLTP in kWh / 100 km: 16,4; CO2-Ausstoß (g/km) nach WLTP: 0
Alle Angaben vorbehaltlich der finalen Homologation bei Einführung des Fahrzeugs.
Für alle Elektroversionen des Citroën ë-C3 wurden die Energieverbrauchs- und CO2-Emissionswerte nach dem Prüfverfahren WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt, das auch zur Ermittlung der KFZ-Steuer herangezogen wird. Die angegebenen Reichweiten und Werte stellen einen Durchschnittswert der jeweiligen Modellreihe dar. Sie können unter Alltagsbedingungen abweichen und sind von verschiedenen Faktoren abhängig, z. B. Ausstattung, gewählte Optionen, Bereifung, Außentemperatur, persönliche Fahrweise oder Streckenbeschaffenheit. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Werbung