Sport Champions League Halbfinale Real Madrid- FC Barcelona Ergebnis 0:2

Champions League Halbfinale Real Madrid- FC Barcelona Ergebnis 0:2

183
TEILEN

Barcelona gewinnt Halbfinal Hinspiel in der Champions League: Es war das befürchtet harte Spiel der beiden Erzrivalen Real Madrid und FC Barcelona in der Champions League. Schon vor dem Spiel waren es die beiden Trainer welche sich einen verbalen Schlagabtausch lieferten.
Aber auch in dem Champions League Halbfinale musste der deutsche Schiedsrichter Wolfgang Stark dreimal die Rote Karte zücken. Der Anfang der Roten Karten Serie sollte in der Halbzeitpause beginnen. Auf dem Weg in die Kabinen kam es zu einer Rangelei beider Teams. Dabei sah der Ersatztorhüter von Barcelona Pinto die erste Rote Karte. In der 61. Minute sah Pepe auf Seiten von Real die Rote Karte wegen groben Foulspiels. Nur eine Minute später rückte sich Trainer Mourinho mit Beschimpfungen gegen Schiedsrichter Stark ins rechte Licht. Stark reagierte und zeigte folgerichtig Mourinho die Rote Karte der ab der 62. Minute das Spiel auch nur noch von der Tribüne aus beobachten durfte.
Aber auch Tore sind in dem Champions League Halbfinale Real-Barca gefallen. Dabei war der Argentinische Nationalspiel Lionel Messi der Matchwinner. In der 76. Minute ging der FC Barcelona durch Messi verdient mit 1:0 in Führung und ließ Casillas aus drei Metern keine Chance. Kurz vor Spielende sorgte wiederum Messi mit dem 2:0 für die Entscheidung zugunsten der Gäste.
Nach dem Spiel vekündete Barca, dass sie die Aussagen von Reals Trainer Mourinho prüfen wird und die Rechtsabteilung wird entscheiden ob die der UEFA eingeschaltet werden müsse konnte man auf der Homepage des FC Barcelona lesen. Mourinho kritisierte nicht nur den Schiedsrichter der Partie Wolfgang Stark sondern unterstellte auch Barcelona von der UEFA wegen dem Sponsor UNICEF bevorteilt wurde.
Ob in dem Halbfinal Rückspiel der Champions League zwischen Real und Barcelona Trainer Mourinho am 3. Mai auf der Trainerbank sitzen wird ist noch fraglich. Eine Sperre Mourinho´s wäre möglich.