Sport Bundesliga vor 20 Uhr bleibt

Bundesliga vor 20 Uhr bleibt

512
TEILEN

Das Kartellamt für die Vermarktung hat der DFL einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Damit besteht das Kartellamt auf die Zusammenfassung der Samstags-und Sonntagsspiel bis 20 Uhr im Free-TV. Somit wird das von der DFL vorgeschlagene Vermarktungsmodell der Fußball Bundesliga abgelehnt. Diese Entscheidung trifft die DFL hart. Es könnte der Milliarden Deal mit der Kirch-Tochter Sirius platzen. Denmnach sollten für sechs Spielzeiten nach 2009 ungefähr 3 Milliarden Euro garantiert sein. Wenn dieser Deal platzt sieht die DFL ihre Grundlage entzogen. Sollte die DFL ihr Rechtepaket ohne eine Free-TV-Zusammenfassung am Hauptspieltag bis 20 Uhr ausschreiben, könnte es drastische Sanktionen bis hin zur Unterlassungsverfügung geben. Ein entsprechendes Vermarktungsmodell ?würde förmlich untersagt, wenn die DFL daran festhalten sollte?, heißt es von Seiten des Kartellamtes.