Brit Awards 2016: Die Gewinner – Adele räumt ab

Brit Awards 2016: Die Gewinner – Adele räumt ab

382
TEILEN
Brit Awards 2016 - Adele räumt so richtig ab

Brit Awards 2016: Die Gewinner – Adele räumt ab: Adele war die große Gewinnerin bei den ‚BRIT Awards‘.

Die Sängerin wurde am Mittwochabend in London bei dem wichtigsten Musikpreis Großbritanniens insgesamt vier Mal ausgezeichnet.

Sie gewann in der Kategorie „Britische Solo-Künstlerin“, „Beste britische Single“ und „Britisches Album des Jahres“.

Bester britischer Solo-Künstler wurde James Bay. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Coldplay. Sie setzten sich gegen ihre Konkurrenten in der Kategorie „Britische Gruppe“ durch.


Die Gewinner Brit Awards 2016 im Überblick

Britischer Solo-Künstler: James Bay

Britische Solo-Künstlerin: Adele

Britische Gruppe: Coldplay

Britische Newcomer: Catfish and the Bottleman

Beste Britische Single: Adele – „Hello“

Britisches Album Des Jahres: Adele – „25“

Britischer Produzent Des Jahres: Charlie Andrew

Bestes Video Eines Britischen Künstlers: One Direction – „Drag Me Down“

Bester Internationaler Solo-Künstler: Justin Bieber

Beste Internationale Solo-Künstlerin: Bjiörk

Beste Internationale Gruppe: Tame Impala