Sport Boxen: Wladimir Klitschko geht k.o.

Boxen: Wladimir Klitschko geht k.o.

100
TEILEN
Anthony Joshua (l.) und Wladimir Klitschko Foto: © RTL / Guido Engels

Boxen: Wladimir Klitschko geht k.o. Wladimir Klitschko verlor im Londoner Wembley-Stadion gegen den 14 Jahre jüngeren Titelverteidiger Anthony Joshua nach Technischem K.o. in der 11. Runde.

Der Ukrainer verlor den Mega-Kampf im Schwergewicht vor 90.000 Fans im ausverkauften Londoner Wembley-Stadion gegen Anthony Joshua durch Abbruch in der elften Runde und kassierte im 69. Profifight die fünfte Niederlage.

In den ersten Runden tasteten sich die Boxer erst einmal ran. Dramatisch wurde es ab der sechsten Runde. Klitschko langte zu und Joshua taumelte. Da dachte man nur noch ein paar Schläge von Klitschko und der Kampf sei beendet. Doch das Blatt wendete sich.

In der elften Runde bekam Wladimir Klitschko ein paar harte Schläge ab und ging mehrfach zu Boden. Daraufhin wurde der Kampf durch den Ringrichter abgebrochen.

Nach dem Kampf ließ Klitschko sein mögliches Karriereende offen. „Geben Sie mir ein paar Tage oder Wochen Zeit“, sagte er bei RTL: „Ich war wirklich in Topform, daher ist es sehr enttäuschend. Aber Anthony hat es einfach besser gemacht als ich.“