Sport Boxen: Vitali Klitschko verprügelt Tomasz Adamek- Ringrichter bricht ab

Boxen: Vitali Klitschko verprügelt Tomasz Adamek- Ringrichter bricht ab

246
TEILEN

Boxen: Vitali Klitschko verprügelt Tomasz Adamek- Ringrichter bricht ab-Klitschko bleibt Weltmeister:
Er hat sich viel vorgenommen Tomasz Adamek doch letztlich hatte er keine Chance gegen den körperlich überlegenen Vitali Klitschko. Tomasz Adamek hat gekämpft und machte sich zu Beginn nicht schlecht. Er hielt bis Runde 10 durch, dass setzte der Ringrichter dem Treiben ein Ende. Tomasz Adamek kassierte in dieser Runde einen Schlag nach dem anderen. „Das war kein einfacher Kampf. Tomasz ist schnell und geschickt, aber fürs Schwergewicht einfach nicht gut genug“, sagte Klitschko. Für Klitschko war es der 43. Sieg im 45. Profikampf. Zum 40. Mal in seiner Profi-Karriere beendete er dabei ein Ringduell vorzeitig. Adamek kassierte in seinem 46. Kampf die zweite Niederlage. „Ich habe bis zum letzten gekämpft, aber Vitali war einfach besser“, sagte Tomasz Adamek.

Boxen Vitali Klitschko vs. Tomasz Adamek
Boxen Vitali Klitschko vs. Tomasz Adamek

Foto: © RTL /smg

Da der Pole Tomasz Adamek kleiner war und dementsprechend weniger Reichweite hat, galt Klitschko von Beginn an als der Favorit des Kampfes. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann Adamek k.o. gehen würde. Aus der Nase des Polen kam nun das Blut, in der sechsten Runde wurde er nach einer Attacke des Weltmeisters erstmals angezählt.
Eine Schrecksekunde gab es für den Weltmeister kurz vor Ende der achten Runde. Er rutschte mit dem Bein weg, die Zuschauer jubelten, glaubten an einen Treffer Adamek. Doch Ringrichter erkannte richtigerweise: Das war kein Niederschlag. Danach legte Klitschko richtig los und in der 10 Runde beendete der Ringrichter den Kampf.
Für Vitali Klitschko war es der 43. Sieg im 45. Profikampf. Zum 40. Mal in seiner Profi-Karriere beendete er dabei ein Ringduell vorzeitig. Adamek kassierte in seinem 46. Kampf die zweite Niederlage.