Sport Boxen: Vitali Klitschko bleibt Weltmeister- verteidigt Titel

Boxen: Vitali Klitschko bleibt Weltmeister- verteidigt Titel

338
TEILEN

Boxen: Vitali Klitschko bleibt Weltmeister- verteidigt Titel: Er hatte die Klappe so weit aufgerissen Dereck Chisora. Er wolle Vitali Klitschko in der achten Runde ins K. o. schicken. Dies ist nicht eingetroffen aber man muss sagen der Kampf war Klasse. Dereck Chisora schickte Klitschko über die volle Länge (12 Runden) und er wurde von Runde zu Runde besser.

Schon beim Wiegen sorgte Dereck Chisora für einen Skandal, als er Vitali Klitschko ohrfeigte. Dafür gab es eine saftige Geldstrafe(50.000 Euro). Doch sein unsprotliches Verhalten sollte auch direkt vor dem Kampf nicht aufhören.

Vor dem Kampf selbst gab es viele Unstimmigkeiten. Der Brite spielte auf Zeit und man hätte fast vermuten können er wolle kneifen. Nach einer Verspätung von 20 Minuten sollte es dann doch losgehen. Doch kaum waren beide Boxer im Ring ging Dereck Chisora schon wieder auf Klitschko los. Doch Wladimir stellte sich vor seinen großen Bruder und Dereck Chisora spuckte ihn direkt einen Schwall Wasser ins Gesicht. Also so etwas unsportliches hat man beim Boxen bisher noch nicht gesehen.

Wladimir Klitschko ist verärgert: „Ich schäme mich für solche Sportler.“ Auch Vitali findet deutliche Worte: „Sportlich hat Chisora eine gute Leistung gezeigt. Aber menschlich habe ich keinen Respekt vor ihm.“

Dereck Chisora schickte Klitschko über die volle Distanz
So unsportlich sich Dereck Chisora vor dem Kampf verhalten hat so gut war er im Kampf selbst. Eigentlich hätte man gedacht der Kampf wird schnell vorbei sein, doch das sollte nicht eintreffen. Dereck Chisora hat Klitschko des Öfteren in Bedrängnis gebracht. In den ersten 5 Runden dominierte Vitali Klitschko den Kampf. Doch Dereck Chisora kam von Runde zu Runde besser in den Fight rein. Chisora hatte ab und an eine ganz komische Technik. Er versuchte Klitschko anzuspringen. Sah lustig aus und brachte den gewünschten Erfolg nicht.

Ab der sechsten Runde wurde Dereck Chisora schneller und stärker. Er schickte Klitschko rückwärts durch den Ring. Da musste sich Klitschko doch langsam Sorgen machen, denn Dereck Chisora wurde besser und besser. Der Zwischenstand zeigte, dass Klitschko mit 79:73 vorn lag.

Dereck Chisora gab nicht auf. Er versuchte weiterhin Klitschko umzuhauen oder wenigstens die Runden für sich zu entscheiden. Das mit dem K. o. hat nicht geklappt und auch mit dem Sieg nicht. Aber nach dem Kampf braucht sich, sportlich gesehen, Dereck Chisora nicht zu verstecken.