Sport Boxen: Dereck Chisora verliert seine Lizenz

Boxen: Dereck Chisora verliert seine Lizenz

261
TEILEN

Boxen: Dereck Chisora verliert seine Lizenz:Dereck Chisora darf vorerst nicht mehr boxen. Dies entschied der BBBC nach einer mehrstündigen Verhandlung. Chisora ist für die Prügelattacke gegen seinen Landsmann David Haye im Anschluss an den WM-Kampf gegen Vitali Klitschko mit einem Berufsverbot bestraft worden. Der britische Verband British Boxing Board of Control (BBBC) fällte die Entscheidung nach einer mehrstündigen Anhörung des Profis in Cardiff/Wales.

„Die Sportkommissare des British Boxing Board of Control möchten unmissverständlich klar machen, dass ein solches Verhalten durch jeden Lizenzinhaber nicht toleriert wird. Dementsprechend haben sie beschlossen, Dereck Chisora die Lizenz mit sofortiger Wirkung zu entziehen“, heißt es in einer Erklärung des Verbandes, wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten.

Während viele den Entzug der Lizenz für richtig halten, ist Chisora geschockt. Chisoras Management zeigte sich hingegen geschockt von dem Urteil. „Wir überlegen nun, ob wir dagegen Einspruch einlegen“, sagte Promoter Frank Warren dem britischen Sender BBC. Sein Mandant hat nun 14 Tage Zeit, sich zu einem entsprechenden Vorgehen zu entschließen.

Der Entzug der Lizenz ist nur eine von vielen Strafen die Chisora einkassierte. Schon vor dem eigentlichen Kampf gegen Vitali Klitschko ohrfeigte Chisora Klitschko beim offiziellen Wiegen. Im Ring wurde dann Bruder Wladimir bespuckt. Dafür gab es schon eine saftige Geldstrafe für Chisora. bei der Pressekonferenz prügelte er sich dann mit David Haye. Woraufhin die Münchner Polizei die Ermittlungen aufgenommen hat.

Danach gab es erst einmal eine Sperre für Chisora und nun der Entzug der Lizenz.