Sport Boxen: David Haye schlägt Chisora in Runde 5 K.o

Boxen: David Haye schlägt Chisora in Runde 5 K.o

313
TEILEN

Boxen: David Haye schlägt Chisora in Runde 5 K.o.: Gestern nun fand der umstrittene Kampf zwischen Haye und Chisora statt. Sportlich gesehen ging es bei dem Kampf um nicht- keinen WM Gürtel. Möglich geworden wurde der Fight erst durch den luxemburgischen Boxverband, der beide Athleten mit einer Lizenz ausstattete.

Profiboxer David Haye behält im umstrittenen Schwergewichtskampf gegen Dereck Chisora die Oberhand. Im Duell der Linksausleger startete Haye aufgrund seiner technisch besseren Fähigkeiten stärker und brachte in der zweiten Runde erstmals eine Rechte ins Ziel.

Der 31-Jährige gewinnt das „Hass-Duell“ der britischen Skandalboxer durch K.o. in der fünften Runde. Schon in der vierten Runde schickte Haye Chisora auf den Boden aber da rappelte er sich noch einmal auf. Doch in Runde 5 ließ Haye ihm dann keine Chance.

David Haye sagte nach dem Kampf bei Sky: über seine Leistung: „Ich glaube, die Leute haben den Kampf gegen Wladimir Klitschko gesehen und gesehen, dass ich da nicht gut gekämpft habe, da war ich nicht bei 100 Prozent. Heute war es besser.

Für meine deutschen Fans: Sagt den Klitschkos, David Haye ist die Nummer eins.“

Für das lukrative Skandal-Duell nun in London waren beide Kämpfer beim luxemburgischen Verband untergekommen. Im frei empfangbaren deutschen Fernsehen war der Kampf nicht zu sehen. Die ARD als Rechteinhaber hatte auf eine Übertragung verzichtet, weil sie einen Imageschaden befürchtete. Boxfreunde konnten sich für 20 bis 25 Euro beim Bezahlsender Sky – zusätzlich zur Grundgebühr – das Recht erkaufen, beim skurrilsten Fight des Jahres live dabei zu sein.