Sport Borussia Dortmund: Schock – Weidenfeller Verdacht auf Innenbandriss

Borussia Dortmund: Schock – Weidenfeller Verdacht auf Innenbandriss

233
TEILEN

Borussia Dortmund: Schock – Weidenfeller Verdacht auf Innenbandriss: Schock beim BVB. Wenige Tage vor dem Spitzenspiel Dortmund gegen Rekordmeister Bayern München scheint Roman Weidenfeller auszufallen. BVB-Keeper besteht Verdacht auf einen Innenbandriss. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen würde Weidenfeller für längere Zeit Dortmund nicht zur Verfügung stehen.
„Am Knie hat es knack gemacht. Ich hoffe, dass es nur eine Dehnung ist. Aber es hat richtig gerummst und das Knie ist auch ziemlich angeschwollen. Ich habe Schmerzen“, sagte der 30-Jähriger der „Bild“-Zeitung.
Im Training ist Weidenfeller mit Hummels zusammengeprallt. Der Torwart verdrehte sich bei der Aktion das Knie, krümmte sich vor Schmerzen und humpelte daraufhin direkt in die Kabine. Weidenfeller muss nun eine Kernspintomographie abwarten, die Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben wird.
Für die Klopp- Truppe wäre der Ausfall von Torwart Weidenfeller ein schwerer Schlag. Immerhin hat er erst 13 Gegentore in 23 Spieler erhalten.
Der Ausfall kommt den Bayern gerade recht. Sie liegen zwar 13 Punkte hinter Dortmund aber beim Tabellenführer 3 Punkte holen wäre auch nicht zu verachten und würde die Bayern sicherlich stärken.
Noch steht aber nicht fest, was Weidenfeller direkt fehlt. Vielleicht hat er ja nur eine Bänderdehnung und kann eventuell doch spielen.