Auto und Mobiles BMW i3 an Bayerisches Staatsministerium der Justiz übergeben

BMW i3 an Bayerisches Staatsministerium der Justiz übergeben

173
TEILEN
BMW i3 an Bayerisches Staatsministerium der Justiz übergeben
BMW i3 an Bayerisches Staatsministerium der Justiz übergeben

BMW i3 an Bayerisches Staatsministerium der Justiz übergeben: BMW Deutschland übergab gestern einen vollelektrischen BMW i3 an den bayerischen Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback. Das Bayerische Staatsministerium der Justiz erweitert damit seine Dienstwagenflotte um die nachhaltige und lokal emissionsfreie Elektromobilität von BMW i.

Thomas von Grossmann, Leiter Vertrieb an Behörden, Einsatz-Sicherheitsfahrzeug und Sonderkunden, BMW Deutschland, überreichte dem Justizminister die Fahrzeugschlüssel am Neptunbrunnen vor dem Justizpalast am Karlsplatz in München.

BMW i3 ist auch als Dienstfahrzeug ein attraktives Angebot
„Der BMW i3 ist auch als Dienstfahrzeug ein attraktives Angebot für viele Menschen. Er schont nicht nur Ressourcen, sondern ist vor allem auch bei vielen Kurzstrecken in der Stadt eine wirtschaftlich sinnvolle Alternative“, sagte Thomas von Grossmann im Anschluss an den Übergabetermin. „Wir sind stolz darauf, dass das Bayerische Staatsministerium der Justiz für Dienstfahrten in der Stadt und im Großraum München auch auf unseren kompakten Stromer zurückgreift.“

BMW i3 an Bayerisches Staatsministerium der Justiz  übergeben
BMW i3 an Bayerisches Staatsministerium der Justiz übergeben

Foto:© BMW
BMW i3 ist optimal auf die individuelle Mobilität
Das Elektrofahrzeug BMW i3 ist optimal auf die individuelle Mobilität im urbanen Raum ausgelegt. Wegweisendes Design, eine Fahrgastzelle aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK), innovative Vernetzung und die BMW eDrive Antriebstechnik machen den kompakten Fünftürer zu einer Ausnahmeerscheinung. Angetrieben von einem 125 kW/170 PS starken Elektromotor (Energieverbrauch kombiniert: 13,1 – 12,6 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)* bietet er nachhaltiges Fahren ohne lokale Emissionen. Mit der erhöhten Speicherdichte seiner Lithium-Ionen-Zellen steigt die Reichweite des BMW i3 (94Ah) auf bis zu 300 Kilometer im Normzyklus (NEFZ).

Selbst im Alltagseinsatz sind auch bei widrigen Wetterbedingungen und Nutzung der Klimaanlage oder Heizung mit einer Batterieladung bis zu 200 Kilometer Reichweite möglich. 2016 war der BMW i3 das meistverkaufte Elektrofahrzeug in Deutschland.