TV und Shows Big Brother 11: Schocknachricht für Timmy- schwere Zeiten für Bewohner

Big Brother 11: Schocknachricht für Timmy- schwere Zeiten für Bewohner

254
TEILEN

Big Brother 11: Schocknachricht für Timmy- schwere Zeiten für Bewohner: Bisher galt Big Brother 11 als die langweiligste Staffeln aller Zeiten. Das ist natürlich nicht nur uns aufgefallen. Hier und da liest man auch von anderen, dass die Staffel vor langer Weile kaum noch zu überbieten ist. Doch nun scheint BB endlich ein einsehen zu haben und greift bei der Bande im BB- Haus mal ordentlich durch.
Bisher gab es kaum Bestrafungen. Die Bewohner konnten nahezu tun und lassen was sie wollen. Die Wochenaufgaben wurden nur so lala gemacht und ansonsten gammelten die Bewohner nur rum, oder griffen sich verbal an. Mal so ein ordentliches hartes Match oder ähnliches gibt es anscheinend in dieser Staffel nicht.
Was es aber gibt sind die ständigen Drohungen, dass die Bewohner ausziehen wollen. Erst meinte Timmy, wenn Jasmin nicht rausfliegt geht er. Zuvor wollte Timmy und Fabienne übrigens das Haus bereits verlassen. Doch wie sollte es anders sein zuvor gab es dann doch noch schnell die Kehrtwendung. Also Timmy blieb – Jasmin flog. Auch Florian droht mit Auszug. Neuste Auszugskandidatin ist Daggy. Auch sie ist sich sicher sie muss jetzt gehen, jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Gehen wird sie auf keinen Fall, wie alle anderen auch nicht. Unterm Strich könnte man sagen BB soll die Bewohner einfach mehr fordern, dann haben die gar keine Zeit an Auszug zu denken. Man hat so das Gefühl die Bewohner denken sie befinden sich im Urlaub und fühlen sich auf den Schlips getreten, wenn sich ab und an BB mal meldet.

Doch nun räumt Big Brother auf. In dieser Woche gibt es bei den Bewohnern wegen verkackter Wochenaufgabe Dosenfutter. Aber die Bewohner haben da noch irgendwie andere Vorräte. Fakt ist es kamen wieder einmal die schwarz gekleideten Herren ins Haus gestürmt und haben alles bis auf die Dosen, Öl und Mehl einkassiert. Einige versuchten noch schnell etwas zu mopsen und zu verstecken. Aber auch da griff BB hart durch. Naja vielleicht wird es nun besser und BB knüpft an alte Zeiten an.

Aber es gibt auch schlechte Nahrichten für Timmy. Timmy wurde ins Sprechzimmer gerufen, als er rauskommt weint er bitterlich. Die Bewohner sind geschockt. Später rafft sich Timmy zu einer allgemeinen Ansprache auf: „Es tut mir leid, dass ich weine. Mein Großvater ist gestorben. Bitte versteht, dass ich Zeit alleine brauche. Ich möchte jetzt nicht, dass alle traurig sind. Aber ich bleibe!“

Eine neue Wochenaufgabe gibt es auch wieder und wie sollte es anders sein, es wird gemeckert. Cosimo hat wieder mal bedenken. Die Bewohner müssen 200 Worte auswendig lernen. Barry und Cosimo sehen für die Wochenaufgabe schwarz. Was solls da gibt es eben wieder schlechtes Essen, kennen die Bewohner doch.