TV und Shows Big Brother 10: Rene geht er zu weit – aus Liebe wird...

Big Brother 10: Rene geht er zu weit – aus Liebe wird Hass

342
Teilen

Big Brother 10: Rene geht er zu weit- aus Liebe wird Hass: Rene noch nicht lange ist er im Big Brother Haus, aber er scheint schon alle gegen sich aufgebracht zu haben. Eigentlich wurde nach seinem Einzug endlich mal wieder gelacht und mächtig viel Spaß gab es auch. Nach gerade mal 3 Tagen erklärte Rene nach einer Ladung Alk, dass er in Katrin verliebt ist. Die wiederum nicht in Rene, was sie auch sagte.
Rene meinte daraufhin ?entweder wir lieben uns oder wir hassen uns?. So da nun Liebe bei den beiden nicht in Frage kommt, geht Rene mittlerweile auf die Hass- Schiene über. Bei jeder kleinen Gelegenheit zeigt Rene Katrin was er inzwischen von ihr hält. Meiner Meinung nach ist der nur in seinem Stolz verletzt. Ihn hat mal eine Frau abgewiesen, oh wie schlimm. Ich bin ja so supertoll. Rene ist sogar der Meinung, wenn er eher im Haus gewesen wäre, würde Katrin jetzt mit ihm zusammen sein. Fakt ist der Kerl ist voll ab abdrehen. Er geht wie ein blöder auf die Anne los, beschimpft sie vom feinsten. Wir erinnern uns Anne ist 65 Jahre. Dem Ochsen gehört mal ordentlich in den Arsch getreten, dass der wieder zur Besinnung kommt. Der hat Null Achtung vor den anderen. Ich bin erstaunt, dass Klaus noch so ruhig bleibt. Naja aber noch kann sich Anne selbst wehren, bei Katrin springt Timo das ein oder andere Mal ein und kommt zur Hilfe. Obwohl die sich ebenfalls sehr gut allein wehren kann.
Aber den größten Bock hat er mit folgender Aktion abgeschossen. Auf Grund des verlorenen Matches am Montag, in der Liveshow, muss Katrin, Robert und Timo aufs rauchen verzichten. Zigaretten gibt es nur durch betteln bei BB. So nun geht doch der Rene ins Sprechzimmer und meint dort mal für die anderen zu sprechen müssen. Er will 3- 6 Stunden schwimmen, dafür soll BB den anderen keine Zigaretten geben. Ist ja schädlich für die Gesundheit. Im Prinzip hat er ja recht, aber wo ich das sah habe ich mir schon gedacht der Kerl hat nicht alle Latten am Zaun. Das ist schon mehr wie dreist. Die anderen Bewohner sind von so einer miesen Masche geschockt. Rene ist sich keiner Schuld bewusst, findet seine Aktion sogar richtig. Geht aber dann doch wieder ins Sprechzimmer und zieht sein Angebot zurück. Ich glaube kaum das BB auf das Angebot überhaupt eingegangen wäre.
Es sieht so aus, als wolle Rene auf Teufel komm raus einen auf Klaus machen. Doch mal ehrlich so hat sich Klaus nie benommen. Im Leben nicht wäre er so mit Anne umgesprungen. Klar hat Klaus das ein oder andere Mal einen Spruch gedrückt, aber nie aus verletzter Eitelkeit. In der Aussprache mit Timo sagt Rene, dass er genau so bleiben will, wie er jetzt ist. Na dann ist doch schon mal klar, dass er demnächst nur noch allein unterwegs ist und logischerweise alle Stimmen bei der nächsten Nomi bekommt.
Ich kann nur für ihn hoffen, dass er in einer ruhigen Minute über sein Verhalten nachdenkt, denn so wie er jetzt ist geht gar nicht. Mal sehen wie lange es dauert bis sich Klaus Rene zur Brust nimmt.