TV und Shows Big Brother 10: Lilly kurz vor Nervenzusammenbruch

Big Brother 10: Lilly kurz vor Nervenzusammenbruch

299
Teilen

Big Brother 10: Lilly kurz vor Nervenzusammenbruch: Neeee, was sind die Jungens in dem Big Brother Haus aber auch für schlechte. Spätestens seit der Liveshow am Montag wissen wir, dass Lilly besonders viel Angst und Panik bei Krabbelviechern hat. Doch wie es aussieht machen sich jetzt die Jungs diese Angst zu nutze und ärgern Lilly, wo es nur geht.
Lilly hat eh das Gefühl das seit Montag das Verhalten der männlichen Bewohner zu ihr anders geworden ist. Ständig wird hinter ihrem Rücken gelacht, meint Lilly. Also ist sie im Moment, was die Herren betrifft etwas Dünnhäutig.
Also, was war passiert. Da Aleks ihr Match verloren hat, mußten die Bewohner im Wohnraum auf den Fußboden nächtigen. Doch da kam Wissam, Pico, Daniel und Uwe ein Insekt vor die Augen. Nun stellte sich die Frage was machen sie damit. Naja Daniel hatte den rettenden Einfall, man könnte ja das Viecht zu Lilly setzen. Doch das hörte wiederum Kristina und warnte die Jungs. Gleichzeitig machte Kristina Lilly darauf aufmerksam, dass die Junges eine „Insekten“ Attacke vorhaben. Das machte Lilly so fertig, sie zitterte am ganzen Körper und meinte immer wieder, sie könne hier nicht schlafen. Sie stand meines Erachtens wirklich knapp vor einen Zusammenbruch.
Getröstet wurde sie dann von Sabrina und Jenny. Aber ihr ging es wirklich schlecht. Die Herren merkten nicht einmal das sie was falsch gemacht haben.
Hab mich eigentlich bei der Aktion gefragt, wo ist der Beschützer der Frauen- der Klaus- warum schreitet er nicht ein?
Aber ich denke diese Aktion, wird ihn schon wieder in seine Hände gespielt haben und nun wird er an seiner Strategie für Montag basteln.
Lilly geht es inzwischen wieder besser.