TV und Shows Big Brother 10: Klaus fordert Duell mit Jenny- Streit

Big Brother 10: Klaus fordert Duell mit Jenny- Streit

387
Teilen

Big Brother 10: Klaus fordert Duell mit Jenny: Am Montag in der Liveshow gibt es zwei wichtige Entscheidungen. Zum einen wird entschieden wer bereits ab Montag im Finale steht zum anderen wird nominiert. Die Chance frühzeitig ins Finale zu ziehen ist Kristina und Timo. Klaus hatte die Absicht sich diesmal nicht an die Zuschauer zu wenden und ihnen ganz allein die Entscheidung zu lassen. Im wäre völlig egal wer gehen muss.
Er kann sie beide nicht leiden. Na wenn das mal Kristina hört. Aber ganz raushalten kann er sich dann doch nicht er sagt uns schon ganz klar was er denkt. Kristina ist sich ihrer Sache ziemlich sicher. Aber sie sagt ganz knallhart, sollte sie im Finale sein, wird sie richtig abgehen und den Bewohner, naja sagen wir mal das Leben zur Hölle machen. Kristina geht, wie sie selbst sagt den einfachen weg. Klaus ist der beliebteste Bewohner im Haus, zumindest von der Zuschauerseite betrachtet. Das haben sicherlich die Bewohner inzwischen auch schon mitbekommen. Besonders Kristina sah eine Chance im Haus zu bleiben, wenn sie sich an Klaus hängt. Sie ist eben eiskalt sagt sie selbst immer wieder.
Dann wäre da noch die Nominierung. Da wird schon fleißig Strategie gefahren. Klaus hält seine üblichen Selbstgespräche und will uns täglich seine Sichtweise der Dinge mitteilen. Also Klaus hat da wieder mal so ein Wunsch- Duell, übrigens nicht das erste. Er möchte unbedingt mit Jenny auf die Liste. Dumm von Jenny, aber sie wünscht sich das auch. Jenny denkt doch tatsächlich, dass sie sehr große Chancen hat Klaus aus dem Haus zu kicken. Wenn Jenny mal ein bisschen nachdenken würde, würde sie zu dem Schluss kommen, dass auch sie keine Chance hat gegen Meister Klaus. Dennoch, gehen beide zu den Bewohner und versuchen diese zu überreden für sich zu stimmen bei der Nomi. Klaus hat es bei sich sicherlich nicht schwer. Wenn er Marc etwas sagt, wird er es sofort tun. Der hat schon längst keine eigene Meinung mehr. Naja und Anne wird auch das machen, was der Meister sagt. Jenny geht bei Robert auf Stimmenfang.
Sie wollte erst, dass Robert Klaus nominiert, doch dazu ist Robert nicht bereit. Das sieht mir schwer nach Angst aus. Robert denkt sicherlich, wenn er Klaus nominiert, wird Klaus ihn das nächste Mal nehmen. Das ist in meinen Augen absolut feige. Zuviel des guten mit neutral sein. Er meckert über Klaus was Klaus für ein Vollpfosten ist, aber er würde ihn nie nominieren. Das bedeutet kein Arsch in der Hose. Übrigens Klaus würde Robert nominieren. Da traut sich Jenny mehr auch wenn sie gehen muss. Ich glaube da wird keiner irgendeinen Zweifel dran haben. Jenny mag im Haus beliebter sein, wie Klaus aber draußen ist Klaus mit seiner großen Fangemeinde unschlagbar. Aber Klaus vermutet, dass die Bewohner ein Bauernopfer für Ihn selbst wählen könnten. Das wäre dann Marc oder Anne. Irgendwie ist einen der Klaus unheimlich, der schafft es immer wieder zu erraten, was die anderen denken. Oder er hat nur gute Ohren- gut möglich.
Fakt ist, er provoziert Jenny, aber immer ruhig und sachlich da er will, dass Jenny ausflippt. Gerade mit seiner doch ruhigen Art, wie er die Dinge anspricht bringt er Jenny in Rage. Sie kann sich dann nicht beherrschen und wirft mit Worten wie unzurechnungsfähig rum. Genau das was Klaus will. Sie soll ihr falsches Gesicht zeigen.
Ich verstehe nicht wieso sich die Bewohner immer wieder auf diese Spielchen einlassen. Haben die nach so vielen Monaten immer noch nicht verstanden wie Klaus tickt?
Übrigens: Im Moment sieht es so aus als würde Kristina am Montag fliegen. Man sollte sich eben nie zu sicher sein.