TV und Shows Big Brother 10: Horst zieht aus- Angst vor HIV Paar

Big Brother 10: Horst zieht aus- Angst vor HIV Paar

316
Teilen

Die neue Staffel von Big Brother 10 ist noch nicht einmal einen Tag alt und schon zieht der erste Kandidat Horst den Schwanz ein und wirft hin. Eigentlich hätte ich eher vermutet die Frauen wären eher dran mit aufgeben. Immerhin wohnen sie in der schlechten Wohnung. Aber nein es ist ein Mann der im Luxus lebt und sich doch nicht wohlfühlt.
Grund für seinen überstürzten Auszug ist die HIV Erkrankung vom Paar Carlos und Harald. Eigentlich wollte sich Horst doch nur mal richtig entspannen doch leider macht ihm die Erkrankung der Beiden einen Strich durch die Rechnung. Klingt für mich doch sehr nach Ausrede.
„Die Ernsthaftigkeit hinter eurer Erkrankung, passt für mich nicht hierher. Ich wollte mich hier nicht mit ernsthaften Themen befassen. Aber ich tue es jetzt automatisch. Das hat nichts mit euch zu tun.“ Ich kann gewisse Themen nicht wegignorieren.?(Express.de)
Eigentlich müßte er als Tätowierer mehr Einblick in die Materie haben. Ansteckung ist da wohl eher sehr gering. Auch glaube ich das Carlos und auch Harald nicht unvorsichtig sind.
Obwohl Horst nach dem HIV-Outing von Harald und Carlos, sagt er habe kein Problem damit und er kenne sich aus, ist er trotzdem gegangen. Gut natürlich ist dies seine Entscheidung. Die anderen Bewohner versuchten noch Horst zu überreden doch noch in der berühmtesten WG zu bleiben. Doch vergebens. Horst verlässt das Haus.
Gut das es zu solchen Szenen kommen kann ist auch klar. Nicht jeder wird mit dem Thema HIV zurechtkommen. Schade, aber man kann es nicht ändern. Mit Sicherheit wird diese Erfahrung für Carlos und Harald auch nicht gerade einfach sein.
Wie seht ihr den plötzlichen Auszug von Horst.