Auto und Mobiles Benzin und Dieselpreise steigen – Vor Ostern ziehen die Spritpreise an

Benzin und Dieselpreise steigen – Vor Ostern ziehen die Spritpreise an

38
ADAC Benzinpreise März Infografik © ADAC e.V
ADAC Benzinpreise März Infografik © ADAC e.V

Benzin und Diesel deutlich teurer als in der Vorwoche – Vor Ostern ziehen die Spritpreise an

Laut aktueller ADAC Auswertung sind die Preise für Super E10 und Diesel deutlich gestiegen. Im bundesweiten Durchschnitt kostet ein Liter Diesel 1,194 Euro und damit 1,3 Cent mehr als vor einer Woche. Bei Super E10 fällt der Preisanstieg mit zwei Cent sogar noch höher aus.

Für einen Liter wird durchschnittlich 1,337 Euro fällig. Grund für den Anstieg sind die um rund drei Dollar gestiegenen Rohölnotierungen. Ein Barrel der Sorte Brent hat damit die 70-Dollar-Marke überschritten.

ADAC Benzinpreise März Infografik © ADAC e.V
ADAC Benzinpreise März Infografik © ADAC e.V

Bei den gestiegenen Spritpreisen lohnt es sich, die Preise zu vergleichen und die bestehenden Unterschiede an den Tankstellen sowie die Preisschwankungen im Tagesverlauf gezielt zu nutzen. Auch Osterreisende sollten bedenken, dass Tanken am frühen Abend günstig, nachts und frühmorgens hingegen am teuersten ist. Ausführliche Informationen gibt es unter www.adac.de/tanken sowie in der App „ADAC Spritpreise“.