TV und Shows „Bauer sucht Frau“:Tränen und Fremdflirten beim Scheunenfest

„Bauer sucht Frau“:Tränen und Fremdflirten beim Scheunenfest

411
TEILEN

Endlich es ist wieder soweit. Die Bauern und diesmal auch eine Bäuerin suchen ihren passenden Deckel. Moderatorin Inka Bause begrüßte alle mit dem Satz „Das Land verliebt sich wieder“, recht hat sie. Nun sind alle wieder im Bauernfieber. Natürlich wird wieder fleißig mit den Bauern gelitten aber auch die Damen werden einen mit Sicherheit das ein oder andere mal Leid tun.
Schon im Vorfeld bekamen die Herren und auch eine Dame Briefe von Inka Bause. Da wurde bereits die Spreu vom Weizen getrennt. Während der romantische Weinbauer Tobias über hundert Briefe öffnen durfte und die Qual der Wahl hatte, waren es beim fleißigen Rinderwirt Dieter nur zwei Briefe. Am Ende durfte dann aber jeder Bauer nur zwei Damen und im Fall der Pferdewirtin Berit zwei Herren auswählen, die beim großen Scheunenfest genauer unter die Lupe genommen wurden.
Auch diesmal hat RTL eine ganz gute Wahl getroffen. Neben ein paar recht süßen Jungs sind aber auch wieder ein paar naja dabei. So zum Beispiel Herr Clausen. Ja ich weiß, ich weiß ich habe mich hier nicht verschrieben. Herr Clausen, wollte so genannt werden von Moderatorin Inka Bause. Da das im Moment eine geschäftliche Beziehung ist, bitte dann nur mit Sie. Aber bei seinen Auserwählten nahm er gleich das Zepter in die Hand. Eine der beiden Damen- Anja verschreckte Herr Clausen sofort. Er wäre ihr zu rechthaberisch. Da würde es immer nur zu Streit kommen.
Aber Herr Clausen entschied sich eh für die andere Dame- Andrea. Grund: Sie ist zu vorlaut und das wolle er ihr austreiben, naja und die Fenster kann sie wahrscheinlich besser putzen. Anja war sichtlich erleichtert, dass der Kelch an ihr vorüber gegangen ist. Anja war Herr Clausen dann auch zu aufgetakelt. Für solche Späßchen hat Herr Clausen aber keine Zeit, denn: ?Von 24 Stunden am Tag hat man ja nur 30 Minuten Sex.?
Aber da gibt es noch einen in der Runde der es faustdick hinter den Ohren hat Holzbauer Maurizio. Der entschied sich sehr schnell bei den Damen seiner Wahl. Cornelia und Gertrud waren seine auserwählten. Doch recht schnell merkte Maurizio, dass Gertrud einen Fehler hatte(wofür sie nichts kann). „Du erinnerst mich zu 90 Prozent an meine Ex-Frau – von deiner ganzen Art her. Das hatte ich 24 Jahre lang.“ So war für sie noch ganz wenigen Minuten der Sendung auch schon wieder alles vorbei. Aber Maurizio gab den Damen auch gleich zu verstehen, dass er sehr gern flirtet. Die auserwählte könne aber beruhigt sein, gegessen wird zu Hause. Naja wenn das mal ein guter Start war, denn für Cornelia sollte es noch schlimmer kommen. Maurizio der schlimme Finger flirtete selbst beim Scheunenfest vor Cornelia. Das sagte Cornelia wenig zu.
Auch Milchbauer Josef entschied sich beide Damen mit auf den Hof zu nehmen. Markus entschied sich für die Yvonne, denn die brachte sein Herz bereits gleich zu Beginn so richtig zum Flattern.
Aber natürlich waren alle auf die erste Frau bei „Bauer sucht Frau“ gespannt, wen wird sie mit auf ihren Hof nehmen. Sie freute sich über eine Flut von Briefen und wählte schließlich Stefan und Guido aus. Doch auf den Hof wollte die 37-Jährige nur einen Mann mitnehmen – Stefan war am Ende der Glückliche, da Berit besonders von seiner kräftigen Statur angetan war. „Der kann sich gut mit anpacken, er ist ein kerniger Mann“, sagte sie begeistert.
Ob sich die Bauern nun für die richtige Dame und Herr entschieden haben werden wir in den nächsten Wochen sehen. Nun heißt es erst einmal Ärmel hoch und beim Bauern auf dem Hof ordentlich helfen. Wer am Ende die große Liebe gefunden hat wir werden es sehen. Immerhin hat Inka Bause mit ihrer Show schon einige Paare zusammen gebracht.