TV und Shows „Bauer sucht Frau“-Flirtalarm und Aufregung beim Scheunenfest-2010

„Bauer sucht Frau“-Flirtalarm und Aufregung beim Scheunenfest-2010

428
Teilen

„Bauer sucht Frau“-Flirtalarm und Aufregung beim Scheunenfest. Es ist wieder soweit das lange Warten hat ein Ende. Seit gestern Abend suchen wieder unsere Bauern eine passende Frau. Nachdem Moderatorin Inka Bause den Bauern ihre Briefe vorbeibrachte, hatten diese nun die Qual der Wahl und mussten aus den vielen Zuschriften die richtigen zwei Damen zum Scheunenfest einladen. Gerhard (68), Harald (44), Johannes (40), Lämmes (39), Lukas (21), Marcel (29), Martin (29), Volker (28), Willy (49), wählten jeweils zwei Damen aus und dann ging es los. Die Landwirte waren mächtig aufgeregt als sie ihre Auserwählten sahen. Bereits in der ersten Minute ging es mit dem flirten los. Es ging gleich richtig los mit flirten die Bauern und auch die Damen hatte da keine Hemmungen. Den ersten Zickenkrieg gab es auch, um Bauer Willy wurde schon ordentlich gekämpft. Er hatte die füllige Rosemarie und die forsche Claudia zum Scheunenfest eingeladen, doch leider war Claudia ziemlich dominant. Kurzerhand schickte sie Rosemarie nach draußen, sie wolle mit Willy mal unter vier Augen reden.
Willy signalisierte Interesse, doch er wolle auch noch mit Rosemarie allein sprechen. Tat er dann auch, auch hier zeigte er Interesse. Doch Claudia dauerte das Gespräch zu lange, also kappte sie es und zickte rum. Das Ende vom Lied Claudia durfte nach Hause fahren. Martin und Harald schwebten sofort auf Wolke sieben. Martin ging schon mal auf Körperkontakt mit seiner auserwählten Jenny. Als er ihre Hand hielt war er begeistert. Dann fragte er sie noch ob sie sich vorstellen könnte zu heiraten. Jenny sagte sofort „Ja“. Na da wird sich doch nicht schon das erste Traumpaar gefunden haben?
Aber den Vogel hat Bauer Lämmes beim Scheunenfest abgeschossen. Als Zuschauer mochte man kaum glauben was man da sah. Lämmes, entscheid sich zunächst für Anne. Sie wolle er mit auf den Hof nehmen. Inka Bause fragte erstaunt nach, was Lämmes mit zunächst meinte. Der redete sich raus und meinte er nimmt Anne mit. Doch hatte er da schon insgeheim einen Blick auf eine andere Dame geworfen und wartete nun noch ab, ob sie von ihrem Bauern nach Hause geschickt wurde? Kann man zumindest denken, wenn man den weiteren Verlauf des Scheunenfestes sah. Lämmes flirtete ungeniert und hemmungslos mit der tätowierte Moni. Sie wurde von ihrem ursprünglichen Bauern nach Hause geschickt, also ergriff Lämmes die Chance. Blöd nur für seine eigentlich auserwählte Anne.
Sie wusste nicht wie ihr geschah, schwupp war sie auch schon draußen. Zumindest ließ sie nun verlauten, dass sie auf keinen Fall auf den Hof von Lämmes gehen wird. Lämmes scheint ein ordentlicher Schlingel zu sein, er bekam nur drei Briefe, aber wie man flirtet, dass wusste er. Wen er nun am Ende mit auf den Hof genommen hat, dass sehen wir nächsten Montag.
Eines steht aber jetzt schon fest einen Zickenkrieg wird es in der Staffel nicht geben, denn die Bauern haben sich alle nur eine Frau mit auf den Hof genommen. Schade eigentlich.