TV und Shows „Bauer sucht Frau“: Es knistert bereits heftig – Hofwoche ist gestartet

„Bauer sucht Frau“: Es knistert bereits heftig – Hofwoche ist gestartet

417
Teilen

Das Scheunenfest ist vorüber und nun heißt es für die Bauern wieder arbeiten. Doch ersteinmal kamen die auserwählten Damen an den Hof. Inka Bause versucht in der Sendung ?Bauer sucht Frau? die einsamen Bauern zu verkuppeln. Allem Anschein nach hat sie wieder einmal ein gutes Händchen bewiesen, es scheint mächtig zu knistern.
Während viele ganz liebevoll von ihren Bauern begrüßt wurden, hatte Andrea bei ihrem, Herr Clausen die A- Karte gezogen. Hier hieß es gleich allein anpacken. Betten machen Frauensache, so denkt zumindest Herr Clausen. Aber es gab auch andere Überraschungen für die Damen. Andrea sollte erst in einem kaputten Bett schlafen, bei Bauer Josef mußte das Duschwasser mittels Holzofen erhitzt werden und bei Jungbauer Tobias lag ein großer Clown im Bett. Die Damen waren doch ein wenig geschockt von manchen Höfen.
Auch zeigten die Bauern beim abholen der Damen viel Einfallsreichtum. Während die einen die Mutti zum abholen schickten kamen andere, eine geschlagene halbe Stunde zu spät.
Richtig gut stellte sich Getreidebauer Markus an. Er holte seine Yvonne mit der Pferdekutsche ab. ?Es treibt mir die Tränen in die Augen, so Yvonne?. Auch Markus war hin und weg von Yvonne. Er ließ sie gar nicht mehr los und das sie nicht etwa umkippt hielt er sie vorsichtshalber mal am Hintern fest. Auch das muß wohl Liebe auf den ersten Blick sein.
Am sonderbarsten ist und bleibt Herr Clausen. Er holte Andrea mit einem dicken Benz ab. Danach ging es zum Krabben essen. Noch ahnte aber Andrea nicht was noch auf sie zukam.
In seiner charmanten Art zeigte Herr Clausen erst einmal Andrea das Haus. Das Blumenarrangement in seinem Haus besteht aus Plastik – die hohen Wasserpreise sind schuld.
Andrea fühlte sich ein wenig ungewollt. Naja aber sie hat noch Hoffnung, dass sich das noch ändert. Nicht das sie da mal vergebens hofft.
Ein echter Hingucker waren auch Namurol und ihr Bauer Josef. Josef holte Namurol standesgemäß mit dem Traktor ab. Ein Bild für die Götter die zwei. Aber ein wenig schlechte Stimmung kann am Abend bei Namurol auf. Sie wollte ins Bett, küßte Josef auf die Wange doch der schreckte zurück. Was wiederum Namurol sehr verunsicherte.
Es scheint bei einigen Bauern schon richtig gefunkt zu haben. So schauen sich Tobias und Kerstin die ganze Zeit verliebt an, wenn man schon verliebt sagen kann. Die Mama von Tobias sieht es anscheinend genau so: ?Es hat gekribbelt. Da ist schon Herzgefühl da.?
Da kann man gespannt sein, wie sich die Hofwoche so entwickelt und vor allen ob es bei Friede, Freude, Sonnenschein bleibt.
Wir werden sehen, wie es weiter geht.