Auto und Mobiles Autokennzeichen künftig selbst gestalten

Autokennzeichen künftig selbst gestalten

271
TEILEN

Autokennzeichen künftig selbst gestalten: Autokennzeichen selbst gestalten, wenn es nach der FDP geht könnte dies bald Realität werden. Wer hat nicht schon einmal neidisch auf die Autokennzeichen in den USA geschaut und sich gefragt: Warum gibt es in Deutschland so etwas nicht? Bisher war dies in Deutschland undenkbar, doch in der Sache könnte sich bald etwas tun.

Wie in den USA sollen auch in Deutschland Autofahrer künftig die Möglichkeit haben, ihr Kfz-Nummernschild mit dem eigenen Namen oder anderen Kombinationen zu gestalten. Nach einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ drängt die FDP darauf, personalisierte Autokennzeichen zuzulassen. Verboten werden sollen allerdings Kombinationen, die auf verfassungsfeindliche Organisationen hinweisen oder beleidigende Wörter ergeben. Der Verkehrsexperte der FDP-Fraktion, Oliver Luksic, sagte der Zeitung, viele Bürger wünschten sich bei den Kfz-Kennzeichen weniger Bevormundung.

„Warum sollten wir ihnen nicht wie in anderen Ländern die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, was auf ihrem Kennzeichen steht?“ Demnach soll der Plan im Zuge der Wiedereinführung alter Autokennzeichen geprüft werden, die die Länder-Verkehrsminister im April beschlossen hatten. Damals hatten die Minister auch argumentiert, sie kämen mit dem Beschluss dem Wunsch vieler Kommunen und Bürger nach, die ihre alten Schilder wieder haben wollten, da sie genauer zeigten, wo der Fahrer herkommt. Der ADAC nannte den Vorstoß ein „denkbares Modell“. Allerdings dürften dadurch keine höheren Kosten für alle Autofahrer entstehen, betonte ein Sprecher.