Auto und Mobiles Audi – Mitarbeiter sehen künftige Modelle des Premiumherstellers

Audi – Mitarbeiter sehen künftige Modelle des Premiumherstellers

26
Der e-tron als Startsignal Audi beginnt E-Offensive © Audi AG
Der e-tron als Startsignal Audi beginnt E-Offensive © Audi AG

Audi – Mitarbeiter sehen künftige Modelle des Premiumherstellers

Unter strengster Geheimhaltung gewährt Audi ab diesem Donnerstag seinen 66.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland einen intimen Einblick in die Zukunft der Premiummarke. Unter dem Motto „Audi erleben“ sind sie an unterschiedlichen Terminen im Oktober zu einer jeweils einstündigen Show an den deutschen Werkstandorten Neckarsulm und Ingolstadt eingeladen.

Zu sehen sind Elektroautos der kommenden Jahre, Vertreter völlig neuer Modellfamilien und die nächsten Produktgenerationen zentraler Baureihen. Und keines der gezeigten Autos steht bislang bei einem Händler.

„Der offene Blick hinter die Kulissen ist Ausdruck der neuen Unternehmenskultur. Wir vertrauen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie sind die größten Fans unserer Marke, voller Energie, mit unbedingtem Willen zum Erfolg“, sagt Bram Schot, kommissarischer Vorstands­vorsitzender der AUDI AG und Vorstand für Vertrieb und Marketing. „Der geheime Produkt-Ausblick soll die Begeisterung in den Audianern verstärken, damit sie diese weitergeben.“

Audi PB 18 e-tron Wird am 23. August 2018 in Pebble Beach enthüllt – das Showcar Audi PB 18 e-tron © Audi AG
Audi PB 18 e-tron Wird am 23. August 2018 in Pebble Beach enthüllt – das Showcar Audi PB 18 e-tron © Audi AG

Neben den bekannten Elektroautos e-tron, e-tron Sportback und e-tron GT bekommen die Audianer viele weitere E-Modelle als Prototypen oder Designmodelle zu Gesicht. Designchef Mark Lichte erläutert den Teilnehmern die besondere Designsprache, die er und sein Team für die elektrische Flotte von Audi entwickelt haben. Außerdem bekommen die Audianer das Feuerwerk an Modellen der breiten Produktpalette zu sehen, die schon bald völlig neu oder in einer neuen Generation an den Start gehen.