Auto und Mobiles Audi A6 allroad quattro siegt bei Leserwahl von „Auto Bild Allrad“

Audi A6 allroad quattro siegt bei Leserwahl von „Auto Bild Allrad“

16
Audi A6 allroad quattro © Audi AG
Audi A6 allroad quattro © Audi AG

Audi A6 allroad quattro siegt bei Leserwahl von „Auto Bild Allrad“

Der Audi A6 allroad quattro ist ein Erfolgstyp. Das bestätigen die Leser von „Auto Bild Allrad“, Europas größtem Allrad-Magazin. Beim Wettbewerb „Allradautos des Jahres“ wählten sie den höhergelegten Avant mit quattro-Antrieb zum Sieger in der Kategorie „Crossover“. Die Preisverleihung fand am Abend des 18. April in Frankfurt am Main statt.

Bei der Wahl „Allradautos des Jahres“ haben die Leser der „Auto Bild Allrad“ über 219 Modelle in zehn Kategorien abgestimmt. Pro Fahrzeugklasse konnten sie eine Stimme abgeben und somit für ihren Favoriten voten. In der Kategorie „Crossover“ behauptete sich der Audi A6 allroad quattro gegen 13 Mitbewerber und siegte mit 13,35 Prozent der Stimmen.

Der Audi A6 allroad quattro fährt auch dort weiter, wo befestigte Straßen enden. Seine Karosserie liegt bis zu 31,5 Millimeter höher als beim A6 Avant – Edelstahl-Abdeckungen schützen den Unterboden im Front- und Heckbereich. Für optimale Traktion und Fahrdynamik sorgt der permanente Allradantrieb, der ein Mittendifferenzial mit hohem Sperrwert nutzt. Ebenfalls Standard ist die Luftfederung mit adaptiven Dämpfern. Sie verfügt über einen zusätzlichen Fahrmodus für eine noch weitere Spreizung zwischen dynamischer Fahrt auf der Straße und Einsätzen im leichten Gelände: Im allroad-Modus hebt die Luftfeder die Karosserie um 35 Millimeter an. Bei niedrigem Tempo bringt der lift-Modus weitere zehn Millimeter Bodenfreiheit. Eine Neigungswinkelanzeige und ein Bergabfahrassistent runden die Serienausstattung ab.

Mit dem diesjährigen Sieg setzt die Marke mit den Vier Ringen ihren Erfolg bei der beliebten, seit 2002 jährlich stattfindenen Leserwahl von „Auto Bild Allrad“ fort. Allein in den vergangenen zehn Jahren standen 19 Mal Audi-Modelle ganz oben auf dem Treppchen, darunter sieben Mal der Audi A4 quattro.