Auto und Mobiles Abwrackprämie: Zuwendungsbescheide werden vom BAFA verschickt

Abwrackprämie: Zuwendungsbescheide werden vom BAFA verschickt

726
Teilen

Kaum ein anderes Thema als wie die Abwrackprämie beschäftigt in Deutschland die Autokäufer.
Es wird sehr viel über die Abwrackprämie oder auch Umweltprämie bei den Autohändlern gesprochen. Bisher hat noch keiner die 2500 Euro Zuwendung vom Staat bekommen. Doch dies soll sich ab heute ändern. Laut der „Bild“ wird ab heute von dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) die Zuwendungsbescheide verschickt
Nun können viele Antragsteller auf die 2500 Euro Prämie vom Staat mit einer baldigen Auzahlung dieser rechnen. Aber der Bescheid von der BAFA kann für den ein oder anderen nicht positiv ausfallen.
Die 2500 Euro Abwrackprämie werden laut einer Sprecherin des BAFA aber erst von der Bundeskasse welche sich in Trier befindet in wenigen Tagen überwiesen. Die Zahlungsanweisungen an die Kasse würden parallel mit den Bescheiden verschickt.
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle wird aber auch sehr viele Ablehnungsbescheide verschicken. Aber dies ist auf Fehler in den Anträgen zur Abwrackprämie zurückzuführen oder es waren die Unterlagen auch nicht komplett so die Sprecherin vom BAFA. Es wurde auch häufig der Antrag nur an einer Stelle unterschrieben anstatt der geforderten zwei Unterschriften. Aber das BAFA hagt bei den Betroffenen von sich aus nach, so das kein neuer Antrag auf die Abwrackprämie gestellt werden muß. Allerdings fällt man dann wieder an Ende der Warteliste. Und ob dann noch genügend Geld da ist kann keiner so genau voraus sagen.
Bis heute sind bereits 201.469 Anträge beim BAFA eingegangen. Wird der Andrang auf die Abwrackprämie weiter so bleiben, dann wird der Topf mit den Fördermitteln im Sommer bereits aufgebraucht sein.
Auch Erben von Altautos können künftig in den Geschmack der Abwrackprämie kommen. Dazu muß man den gültigen Erbschein vorlegen.