Stefan Raab letzte Show-Raab verabschiedet sich vom TV-Zirkus

Stefan Raab letzte Show-Raab verabschiedet sich vom TV-Zirkus

373
TEILEN

Stefan Raab letzte Show-Raab verabschiedet sich vom TV-Zirkus: Das war es dann wirklich – Stefan Raab verabschiedet sich vom TV-Zirkus und zum letzten Mal lief „Schlag den Raab“. Doch in der 55. und letzten Ausgabe von „Schlag den Raab“ sollte alles anders sein.

Wie immer gab es 15 Spiele, doch diesmal gab es nicht ein Herausforderer, sondern 15. Für jedes Spiel gab es einen neuen Herausforderer aus dem TV-Publikum. Wer Stefan Raab im Spiel schlagen konnte, hatte am Ende der Show die Chance um den Rest der Summe zu spielen. Die Gewinner spielten am Ende noch um weitere 900.000 Euro.

Doch wer jetzt glaubte Raab würde in seiner letzten Ausgabe den Kandidaten etwas Gutes tun und die möglichen 100.000 Euro ermöglichen, der irrte. Stefan Raab gab wieder alles und so gewann er am Ende 9 der 15 Spiele. „Ich könnte auch sagen, ich lasse alle gewinnen“, sagt er gleich zu Beginn der Sendung. „Aber dann können wir den Abend hier abbrechen.“
Kandidat Hendrik gewann am Ende der Show insgesamt eine Million Euro.

Seine letzte Aufgabe war es, mit einem Klackerbecher eine Plastikkugel in die Luft zu schießen und wieder aufzufangen – was ihm beim ersten Versuch gelang.

Zum Abschluss versuchte Stefan Raab eine Version von Whitney Houstons „One Moment in Time“ zu singen. Mittendrin vergisst er angeblich den Text, die Übertragung bricht ab. „Bitte haben Sie noch etwas Geduld, Stefan Raab ist gleich wieder für sie da. Im Moment sind alle Fernseher besetzt“, ist aus dem Off zu hören.

Stefan Raab kam mit Rentier-Geweih, Fellmantel und Pilotenbrille steht Raab und mit seiner Show-Band, den Heavytones, wieder auf der Bühne und singt Chuck Berrys „Run Rudolph Run“. Dazu regnete es Goldglitzerndes Konfetti von der Decke.
„Ich hoffe, Sie hatten ein bisschen Spaß“, sagt Raab und ging von der Bühne. Das war es dann.