Schlag den Star: Andreas Wolff lässt Massimo Sinato keine Chance

Schlag den Star: Andreas Wolff lässt Massimo Sinato keine Chance

448
TEILEN
Highlights Sinató vs Wolff

Schlag den Star: Andreas Wolff lässt Massimo Sinato keine Chance: Mit Massimo Sinató und Andreas Wolff stehen sich ein Profitänzer und ein Handball-Europameister gegenüber. Gestartet war Massimo besser in die Show. Die ersten drei Spiele gingen an ihn. Doch dann legte der Handball Profi los und ließ Massimo keine Chance.

Mit eindeutigem Vorsprung gewinnt Handball-Nationaltorwart Andreas Wolff gegen Profi-Tänzer Massimo Sinató nach zwölf Runden mit 66:12 bei „Schlag den Star“. „Ich war vor der Sendung schon ein bisschen nervös, und insbesondere als ich die ersten beiden Spiele verloren habe, und das recht deutlich, habe ich mich nicht so gut gefühlt“, resümmierte Andreas Wolff.

Massimo bei den Zuschauern weniger beliebt

Bei den Zuschauern kam Massimo nicht so gut an. Auf Twitter wurde ihm von einigen Kommentatoren sogar der wenig freundliche Spitzname „Hassimo“ verpasst.

„Das zweite Spiel ist noch nicht vorbei und ich kann Massimo schon jetzt nicht mehr ertragen“, lautete beispielsweise ein Tweet. In einem anderen war zu lesen, er sei ein „Selbstdarsteller“.


Spiel- Protokoll Wolff vs. Sinato

Spiel 1. „Hochziehen“: Welcher der beiden Männer zieht sich am schnellsten am Seil hoch und läutet die Glocke? Sinató greift durch und geht mit 1:0 in Führung.

Spiel 2. „Musik rückwärts“: Musik liegt in der Luft! Wer erkennt den Song, wenn er rückwärts gespielt wird? Sinató baut seine Führung aus. 3:0.

Spiel 3. „Medizin-Basketball“: Handball-Wolff macht kurzen Prozess mit Tanz-Sinató und wirft die meisten Bälle in den Korb. Er gewinnt sein erstes Spiel und gleicht aus. 3:3

Spiel 4: „Angry Birds“ – oder Männer, die mit Vögeln auf Schweine schießen. Wolff katapultiert sich an die Spitze und geht in Führung. 7:3

Spiel 5. „Kisten halten“: Wer stapelt mehr Kisten waagerecht gegen die Wand? National-Torwart Wolff beweist (Nerven-) Stärke und führt nun mit 12:3.

Spiel 6. „Blamieren oder Kassieren“: Wolff hat im #SdS-Kultspiel die Nase vorn und baut seine Führung aus. 18:3.

Spiel 7. „Der Kran“:
Wer beweist ein glücklicheres Händchen am Baukran? Wolff, der Baumeister, gewinnt auch dieses Spiel und vergrößert seinen Vorsprung auf 25:3.

Spiel 8. „Beach-Volleyball“: Am Strand von Köln-Mühlheim überzeugt Ballkünstler Wolff und führt nun mit 33:3.

Spiel 9. „Was passt nicht?“: Wer hat den Durchblick und findet das Bild, das nicht zum Oberbegriff passt? Sinató macht das Spiel und verkürzt auf 33:12.

Spiel 10: „Speedcourt“: Wer kann sich besser zehnstellige Zahlen merken? Blitzmerker ist Andreas Wolff. Er vergrößert seine Führung auf 43:12.

Spiel 11: „Blind pinnen“: Jedes blinde Huhn findet mal ein Korn, aber welcher Star trifft blind einen Punkt auf der Pinnwand? Wolff macht das Rennen. 54:12.

Spiel 12: „Wo liegt was“: Matchball für Andreas Wolff! Wer kennt sich in Europa aus? Der Handballprofi hat den Durchblick – und gewinnt klar „Schlag den Star“ gegen Massimo Sinató mit 66:12.