Roman Polanski- sein Anwalt fordert Freilassung!

Roman Polanski will seine Auslieferung verhindert. Der Regisseur, der derzeit in der Schweiz in Haft ist, will unter keinen Umständen in die USA. Deshalb wurde jetzt die sofortige Freilassung von Polanski gefordert.
Man halte das Auslieferungsgesucht der USA für rechtswidrig, so der Anwalt von Polanski: “Menschlich erscheint es mir unerträglich, dass ein 76-jähriger Mann, der offensichtlich keine Gefahr für die Gesellschaft darstellt, wegen eines mehr als 30 Jahre zurückliegenden Vorfalls auch nur eine Nacht im Gefängnis verbringen soll.”
Zudem erklärte der Rechtsbeistand von Polanski, er verstehe das Vorgehen der Schweiz nicht. Der Regisseur reise oft nach Gstaad, dort habe er ein Ferienhaus – nie sei er behelligt worden. Inzwischen reagierten auch Kollegen von Polanski. So erklärte der Starregisseur Wong Kar Wai, er verstehe die “Verbissenheit” der USA nicht, man solle Polanski endlich in Ruhe lassen.
Roman Polanski wurde am Samstag (26.09.) bei der Einreise in die Schweiz verhaftet. Noch immer ist nämlich ein Haftbefehl aus dem Jahr 1977 in Kraft. Polanski erklärte sich damals schuldig ein 13-jähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Der Haftbefehl geht von den USA aus. Deshalb flüchtete Roman Polanski 1977 nach Frankreich. Er kehrte nie in die Staaten zurück. (newscode berichtete)

Kommentare geschlossen


Mehr in Ausland, Vermischtes
Vorratsdatenspeicherung: Union gegen Pläne von FDP-Justizministerin – aber Unterstützung aus Brüssel

Vorratsdatenspeicherung: Union gegen Pläne von FDP-Justizministerin – aber Unterstützung aus Brüssel:Länderinnenministern auf Widerstand. “Diese Idee ist mit uns nicht zu...

Schließen