Promi- Jahresrückblick 2010: Verstorbene Promis 2010

Promi- Jahresrückblick 2010: Verstorbene Promis 2010:
Am 13. Januar stirbt der Musiker Jay Reatard. Er wird tot in seiner Wohnung in Memphis aufgefunden. Reatard wird nur 29 Jahre alt.
Am 13. Januar stirbt Teddy Pendergrass. Der Musiker, der für den Song “If You Don’t Know Me By Now” wird 59 Jahre alt und erliegt dem Krebs.
Am 13. Januar stirbt Petra Schürmann. Die Moderatorin kommt über den Tod ihrer Tochter Alexandra nie hinweg. Diese starb 2008. Als gebrochene Frau stirbt Petra Schürmann im Alter von 74 Jahren.
Am 14. Januar stirbt Sänger und Komponist Bobby Charles. Er zeichnet für den Hit “See You Later Alligator” verantwortlich. Charles wird 71 Jahre alt.
Am 17. Januar stirbt “Love Story”-Autor Erich Segal. Im Alter von 72 Jahren erliegt er seiner Parkinsonerkrankung.
Am 24. Januar stirbt Pernell Roberts. Der Schauspieler wird als Adam Cartwright und der Serie “Bonanza” berühmt. Er wird 81 Jahre alt.
Am 27. Januar stirbt Zelda Rubinstein. Sie wird in den 80er Jahren durch die “Poltergeist”-Filme bekannt. Danach war sie unter anderem in den TV-Serien “The Pretender”, “Picket Fences” und “Southland Tales” zu sehen. Rubinstein wird 77 Jahre alt.
Am 27. Januar stirbt der Kultautor J. D. Salinger. Im Alter von 91 stirbt Salinger eines natürlichen Todes. J. D. Salingers einziges Werk “Der Fänger im Roggen” ist der erfolgreichste Roman des 20. Jahrhunderts.
Am 10. Februar stirbt ZDF-Sportreporter Michael Palme nach kurzer aber schwerer Krankheit. Er wird 66 Jahre alt.
Am 11. Februar stirbt Star-Designer Alexander McQueen. Er wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Es wird Selbstmord vermutet. Der Designer hat wohl den Tod seiner geliebten Mutter nicht verkraftet. McQueen wird nur 40 Jahre alt.
Am 28. Februar stirbt Tom “T-Bone” Wolk. Der Bassist von “Hall & Oates” wird 58 Jahre alt. Vermutete Todesursache: Herzinfarkt.
Am 05. März stirbt Regiesseur Charles B. Pierce. In einem Pflegeheim schläft der damals 71-Jährige ein. Pierce zeichnet zum Beispiel für den Horror-Streifen “The Legend Of Boggy Creek” verantwortlich. Der Film aus dem Jahr 1972 ist aufgezogen wie ein Dokumentarfilm und steht für den späteren Kino-Erfolg “The Blair Witch Project” Pate.
Am 10. März stirbt Corey Haim. Der einstige Teeniestar kollabiert in der Wohnung seiner Mutter. In den letzten Tagen seines Lebens soll Haim mit einer Grippe gekämpft haben. Allerdings ist bekannt, dass Haim eine lange Drogenkarriere hinter sich hat. Corey Haim wird nur 38 Jahre alt. In den 80er Jahren ziert er beinahe jede Teenie-Zeitschrift. Durch Filme wie “The Lost Boys” oder “License To Drive” wird er zum Star.
Am 14. März stirbt Peter Graves. Der Schauspieler erleitet im Alter von 83 Jahren einen Herzinfarkt. Peter Graves wird vor allem durch seine Rolle in der TV-Serie “Kobra übernehmen Sie” oder “Mission: Impossible” bekannt. Er verkörpert darin den Agenten Jim Phelps.
Am 23. März stirbt Robert Culp. Der Schauspieler wird im deutschsprachigen Raum in den 60er Jahren durch die Krimi-Serie “Tennis, Schläger und Kanonen” bekannt. Culp wird 79 Jahre alt.
Am 28. März stirbt Herb Ellis. Der Jazz-Gitarrist wird 88 Jahre alt.
Am 01. April stirbt John Forsythe. Der Schauspieler, der vor allem durch die Serie “Denver Clan” bekannt wird, wird 92 Jahre alt.
Am 06. April stirbt Corin Redgrave. Der Schauspieler und Bruder von Vanessa Redgrave wird 70 Jahre alt.
Am 06. April stirbt der einstige Kinderstar James Aubrey. Der Schauspieler, der 62 Jahre alt wird, wird durch eine Hauptrolle in der Literaturverfilmung “Herr der Fliegen” bekannt. Danach ist er unter anderem in “Forever Young” und “Cry Freedom” zu sehen.
Am 08. April stirbt Malcom McLaren. Der Musiker, Desinger und ehemalige Manager der “Sex Pistols” erliegt im Alter von 64 Jahren einem Krebsleiden.
Am 08. April stirbt der Schauspieler Andreas Kunze. Andreas Kunze spielt in vielen Fernsehproduktionen wie “Schmidteinander”, “Adelheids Mörder” oder “Polizeiruf 110″ mit. Bekannt wird er auch durch die Filmparodie “Johnny Flash”. Er wird 57 Jahre alt.
Am 14. April stirbt der Frontmann der Band “Type O Negative” – Peter Steele. Er wird nur 48 Jahre alt und erliegt einem Herzversagen.
Am 19. April stirbt der Rapper Guru. Der Musiker, der mit bürgerlichem Namen eigentlich Keith Elam heißt, erliegt einem Krebsleiden. Er wird nur 43 Jahre alt.
Am 21. April stirbt Juan Antonio Samaranch. Der langjährige Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, kurz IOC, verstirbt im Alter von 89 Jahren. Er kämpft die letzten Tage seines Lebens mit Herzproblemen.
Am 02. Mai stirbt Schauspielerin Lynn Redgrave. Sie wird 67 Jahre alt. Die Schauspielerin ist nicht mit ihrer Schwester Vanessa zu verwechseln. Lynn spielt in Filmen wie “Georgy Girl” und “Gods And Monsters” mit.
Am 09. Mai stirbt Peer Schmidt. Er spielt beispielsweise in “Der Stern von Afrika” oder der ZDF-Serie “Der kleine Doktor” mit. Zudem ist Peer Schmidt auf vielen Theater-Bühnen Berlins zu sehen. Auch bekannt: Schmidt ist die deutsche Stimme von Marlon Brando und Jean-Paul Belmondo. Schmidt wird 86 Jahre alt.
Am 16. Mai stirbt der ehemalige “Black Sabbath”-Frontmann Ronnie James Dio. Er wird 67 Jahre alt.
Am 23.Mai stirbt der Ehemann von Brittany Murphy, Simon Monjack. Er wird leblos in seinem Haus aufgefunden. Nur wenige Monate zuvor war Murphy gestorben – Simon hat ihren Tod nicht verkraftet.
Am 24. Mai wird “Slipknot”-Bassist Paul Gray tot aufgefunden – in einem Hotelzimmer. Gray wird nur 38 Jahre alt.
Am 28. Mai stirbt Gary Coleman. Er wird 42 Jahre alt. Bei einem Sturz hat sich Coleman so sehr am Kopf verletzt, dass ihm nicht mehr geholfen werden kann. Gary Coleman wird in den 70er Jahren mit einer Rolle in “Diff’rent Strokes” bekannt. Außerdem hat er Gastauftritte in Serien wie “Der Prinz von Bel Air”, “What’s Up, Daddy?” und “Eine schrecklich nette Familie”.
Am 29. Mai stirbt Dennis Hopper. Der Kult-Schauspieler wird 74 Jahre alt. Er erliegt seinem Krebsleiden. Zuletzt wiegt Hopper nur noch 45 Kilogramm.
Am 30. Mai stirbt Ali-Olli Woodson. Der Sänger des Motown-Quintetts “The Temptations” erliegt im Alter von 58 Jahren einem Krebsleiden.
Am 03. Juni stirbt Rue McClanahan. Die Schauspielerin erliegt im Alter von 76 Jahren einem Schlaganfall. McClanahan wird durch die Serie “Golden Girls” bekannt, in der sie die männerverrückte Blanche Deveraux verkörpert.
Am 07. Juni stirbt der ehemalige Drummer der Band “Stereophonics”. Er wird im Alter von 40 Jahren tot in seinem Haus aufgefunden.
Am 15. Juni stirbt Heidi Kabel. Die Schauspielerin wird 95 Jahre alt. Kabel steht Jahrzehntelang auf der Bühne und ist der Star des Ohnsorg Theaters – sie spielt in über 160 Stücken mit.
Am 16. Juni stirbt der Jazztrompeter Bill Dixon. Er wird 84 Jahre alt. Ende der 50er Jahre leitet Dixon die “UN Jazz Society”. Die Institution der Vereinten Nationen gibt es bis heute. Später findet Dixon dann zum Free Jazz und wird eine der Ikonen dieser Stilrichtung – er zeichnet mitverantwortlich für die Gründung der “Jazz Composers Guild”.
Am 23. Juni stirbt der Schauspieler Frank Giering. Er wird nur 38 Jahre alt. Frank Giering spielt in zahlreichen TV- und Kinofilmen mit. Bekannt wird er durch seine Hauptrolle in “Absolute Giganten”. In der Serie “Der Kriminalist” verkörpert er seit 2006 die Rolle des Kommissars Henry Weber.
Am 23. Juni stirbt Jörg Berger. Der ehemalige Bundesliga-Trainer verstirbt nach langer Krankheit im Alter von 65 Jahren.
Am 30. Juni stirbt Filmproduzent Elliott Kastner. Er wird 80 Jahre alt. Kastner hat unter anderem die Filme “Agenten sterben langsam”, “Der Tod kennt keine Wiederkehr” und “The Big Sleep” produziert.
Am 10. Juli kommt Robert “Bobby” Spillane ums Leben. Er stürzt aus einem Fenster und wird nur 45 Jahre alt. Robert Spillane spielt in Serien wie “Law & Order” oder “Rescue Me” mit. Er ist der Sohn des Gangsters Mickey Spillane. Dieser wird 1977 erschossen.
Am 11. Juli stirbt Walter Hawkins im Alter von 61 Jahren. Er ist der Sänger des Hits “O Happy Day”.
Am 19. Juli stirbt der Bassist von “Big Star” – Andy Hummel. Er erliegt einer Krebserkrankung. Hummel wird 59 Jahre alt.
Am 21. Juli stirbt Heinrich Schmieder. Er wird nur 40 Jahre alt. Heinrich Schmieder wird vor allem durch die Rolle des “Tatort”-Kommissars Tobias von Sachsen, den er von 1999 bis 2001 mimt, bekannt.
Am 24. Juli stirbt Aldi-Gründer Theo Albrecht. Im Alter von 88 Jahren schläft der Supermarkt-Gründer ein.
Am 27. Juli stirbt Maury Chaykin. Der Kanadier stirbt mit 61 Jahren in einem Krankenhaus in Toronto. Er steht für Hits wie “Der mit dem Wolf tanzt”, “Sommersby” und “Lebe lieber ungewöhnlich” vor der Kamera. Zudem ist er in Serien wie “CSI” oder “Boston Legal” zu sehen. 1994 wird Chaykin mit dem “Genie Award” ausgezeichnet.
Am 28. Juli verstirbt der frühere 1860-Präsident Karl-Heinz Wildmoser. Im Alter von 71 Jahren erliegt er einem Schwächeanfall. Karl-Heinz Wildmoser steht von 1992 bis 2004 an der Spitze der Münchner “Löwen”. Während seiner Amtszeit steigen die Fußballer binnen zwei Jahren von der Bayernliga in die Bundesliga auf.
Am 31. Juli stirbt der “Bond”-Drehbuchautor Tom Mankiewicz. Er wird 68 Jahre alt. Tom Mankiewicz zeichnet für zahlreiche “Bond”-Drehbücher, darunter “Leben und sterben lassen” und “Diamantenfieber”, verantwortlich.
Am 03. August stirbt Sänger Bobby Hebb im Alter von 72 Jahren. Er wird durch den Welthit “Sunny” berühmt.
Am 08. August stirbt Oscargewinnerin Patricia Neal – im Alter von 84 Jahren. 1994 wird sie für ihre Rolle in “Der Wildeste unter Tausend” mit dem Oscar ausgezeichnet.
Am 10. August stirbt Leichtathlet Antonio Pettigrew. Er wird tot in seinem Wagen aufgefunden. Pettigrew wird nur 42 Jahre alt. Pettigrew verliert drei WM-Goldmedaillen. Der Grund: Er gibt zu gedopt gewesen zu sein. Nur den 400 Meter WM-Titel von Tokio lässst man ihm.
Am 21. August stirbt Christoph Schlingensief nach einem langen Kampf gegen den Krebs. Der Theater-Regisseur wird nur 49 Jahre alt.
Am 03. September stirbt Mike Edwards, ein Gründungsmitglied des “Electric Light Orchestras”. Er wird 62 Jahre alt.
Am 11. September stirbt Kevin McCarthy. Er wird 96 Jahre alt. Bekannt wird Kevin McCarthy vor allem durch seine Rolle in “Invasion der Körperfresser” aus dem Jahr 1956. Er spielt darin den Arzt Dr. Miles Bennell.
Am 12. September stirbt Claude Chabrol. Der französische Filmemacher stirbt im Alter von 80 Jahren. Zu seinen bekanntesten Werken zählen “Die Fantome des Hutmachers”, “Stille Tage in Cilchy” und “Bellamy”.
Am 24. September stirbt Oswalt Kolle. Der “Aufklärer der Nation” stirbt im Alter von 81 Jahren. Oswalt Kolle ist Journalist, Autor und Filmproduzent. Bekannt wird er durch seinen Bestseller “Das Kind, das unbekannte Wesen”. Später sorgt er mit Aufklärungsfilmen wie “Das Wunder der Liebe” für Furore.
Am 26. September stirbt Gloria Stuart im Alter von 100 Jahren. Weltweiten Ruhm erlangt Gloria Stuart durch ihre Darstellung der ältern Rose in “Titanic”. Schon in den 30er Jahren ist Stuart in Filmen wie “Der Unsichtbare” und “Goldgräber von 1935″ zu sehen.
Am 29. September stirbt Hollywood-Legende Tony Curtis im Alter von 85 Jahren. Vor allem die Filme “Manche mögen’ heiß”, “Spartacus” und “Flucht in Ketten” machen ihn weltberühmt. Curtis wird mit allerlei Preisen bedacht. Darunter zum Beispiel eine Oscar-Nominierung für “Flucht in Ketten”, die Goldene Kamera und zwei Mal der Bambi. Mit bürgerlichem Namen heißt Curtis übrigens Bernard Schwartz.
Am 05. Oktober kommt Steve Lee, der Sänger der Band “Gotthard”, ums Leben. Er wird auf offener Straße von einem Motorrad erschlagen – bei einem Trip durch die USA. Der Schweizer Lee wird nur 47 Jahre alt.
Am 10. Oktober stirbt Solomon Burke. Der Soulsänger wird 70 Jahre alt. Zu den bekanntesten Hits des Sängers zählen “Everybody Need Somebody to Love” und “Cry to Me”. 2001 wird Burke in die “Rock and Roll Hall of Fame” aufgenommen – 2003 gewinnt er einen Grammy.
Am 20. Oktober stirbt der “Penthouse”-Gründer Bob Guccione. Er erliegt im Alter von 79 Jahren einem Krebsleiden.
Am 20. Oktober stirbt “The Slits”-Frontfrau Ari Up. Sie erliegt im Alter von 48 Jahren einer ernsthaften Krankheit.
Am 21. Oktober stirbt Loki Schmidt. Die Frau von Altkanzler Helmut Schmidt verstirbt im Alter von 91 Jahren.
Am 26. Oktober stirbt Fußball-Orakel Paul. Der Krake wird fast drei Jahre alt. Paul hat sich als Fußball-Orakel einen Namen gemacht. Er sagt bei der WM 2010 sämtliche deutsche Spiele voraus – und jedes Mal sollte er Recht behalten. Sogar den Ausgang des Finales zwischen den Niederlanden und Spanien weiß der Krake.
Am 02. November stirbt Surflegende Andy Irons. Der Sportler wird nur 32 Jahre alt. Er wird tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden.
Am 11. November stirbt der italienische Filmproduzent Dino De Laurentiis im Alter von 91 Jahren. Sein größter Erfolg ist wohl “La Strada” – hierfür bekommt er einen Oscar.
Am 20. November stirbt “Traumschiff”-Kapitän Heinz Weiss im Alter von 89 Jahren. Seine Paraderolle ist der “Traumschiff”-Kapitän Heinz Hansen. Ganze 27 spielt Heinz Weiss diesen Part.
Am 26. November stirbt Maria Hellwig. Der Volksmusikstar wird 90 Jahre alt.
Am 28. November stirbt Komödienstar Leslie Nielsen. Er wird 84 Jahre alt und verstirbt an den Folgen einer Lungenentzündung. Leslie Nilsen ist vor allem durch Komödien wie “Die nackte Kanone”, “Dracula – Tot aber glücklich” und “Agent 00 – Mit der Lizenz zum Totlachen” weltweit bekannt.
Am 29. November stirbt der Star-Tenor Peter Hoffmann. Er erliegt im Alter von 66 Jahren seiner Parkinsonerkrankung.
Am 15. Dezember stirbt Regisseur Blake Edwards im Alter von 88 Jahren. Blake Edwards ist unter anderem für Filmklassiker wie “Frühstück bei Tiffany” und die “Pink Panther”-Filme mit Peter Seller international bekannt. 2004 wird er mit dem Ehren-Oscar ausgezeichnet.

Kommentare geschlossen


Mehr in Promis
Millionenklage gegen Paris Hilton

Millionenklage gegen Paris Hilton: Für Paris Hilton steht mal wieder Ärger ins Haus. Grund soll eine Klage in Millionenhöhe an....

Schließen