Formel 1: Rennergebnis- GP von Kanada 2016- Hamilton gewinnt

Formel 1: Rennergebnis- GP von Kanada 2016- Hamilton gewinnt

268
TEILEN
Weltmeister Lewis Hamilton kommt näher

Formel 1: Rennergebnis- GP von Kanada 2016- Hamilton gewinnt: Lewis Hamilton gewinnt den GP von Kanada 2016. Doch den perfekten Start legte nicht Lewis Hamilton sondern Sebastian Vettel hin. Er zog sofort an den beiden Mercedes vorbei und konnte sich lange Zeit an der vorn behaupten.

Hamilton und Rosberg berührten sich in der Folge leicht, beide Fahrzeuge blieben aber unbeschädigt und die Piloten konnten ihre Fahrt ohne Probleme fortsetzen. Allerdings musste Rosberg um eine Kollision zu vermeiden über die Wiese ausweichen, verlor dadurch wertvolle Plätze und fand sich urplötzlich auf Rang zehn wieder.

In Runde 12 holte sich Sebastian Vettel neue Reifen an der Box allerdings zog er die rote Mischung auf., was sich später als Fehler herausstellte. Die anderen Fahrer zogen die Pflichtreifen(gelbe Farbe) auf und konnten so das Rennen mit den Reifen zu Ende fahren. Vettel musste hingegen noch einmal an die Box um auf die gelben Reifen zu wechseln.

So konnte Lewis Hamilton an ihm vorbei ziehen und den sicheren Sieg einfahren.

Lewis Hamilton gewinnt den GP von Kanada vor Sebastian Vettel und Valtteri Bottas im Williams. Platz vier sicherte sich Max Verstappen (Red Bull) vor Hamiltons Teamkollegen Nico Rosberg. Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari wurde Sechster vor Daniel Ricciardo (Red Bull), Nico Hülkenberg beendete das Rennen auf Platz acht.


Ergebnis GP von Kanada 2016

1. L. Hamilton Mercedes
2. S. Vettel Ferrari
3. V. Bottas Williams
4. M. Verstappen Red Bull
5. N. Rosberg Mercedes
6. K. Räikkönen Ferrari
7. D. Ricciardo Red Bull
8. N. Hülkenberg Force India
9. C. Sainz Toro Rosso
10. S. Perez Force India
11. F. Alonso McLaren
12. D. Kwjat Toro Rosso
13. E. Gutierrez Haas
14. R. Grosjean Haas
15. M. Ericsson Sauber
16. K. Magnussen Renault
17. P. Wehrlein Manor
18. F. Nasr Sauber
19. R. Haryanto Manor
20. F. Massa Williams
21. J. Palmer Renault
22. J. Button McLaren